Im Impfzelt an der Radrennbahn schaffte der Arbeiter-Samariter-Bund zuletzt täglich fast Tausend Impfungen. Doch das reicht noch immer nicht. - © Wolfgang Rudolf
Im Impfzelt an der Radrennbahn schaffte der Arbeiter-Samariter-Bund zuletzt täglich fast Tausend Impfungen. Doch das reicht noch immer nicht. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Bielefeld Große Booster-Initiative: Stadt baut ihr Impfangebot im Dezember massiv aus

Krisenstableiter Ingo Nürnberger erklärt die neue Strategie, um die Zahl der Impfungen extrem hochzufahren.

Annika Könntgen

Bielefeld. Angesichts der aktuellen Coronalage meldet sich Ingo Nürnberger, Leiter des Bielefelder Krisenstabs zu Wort. Er kündigt an, dass die Stadt ab Dezember ihr Impfangebot stark erweitern wird. "Der neue Impferlass des Landes geht in die richtige Richtung. Wir möchten mehr impfen und sehen den Erlass als Ansporn, unsere Bemühungen weiter anzukurbeln", heißt es in einer Pressemitteilung am Freitag. Gemeint sind die Vorlagen des Landes, pro Tag 200 Impfungen auf 100.000 Einwohner durchzuführen. Für Bielefeld bedeutet das 680 Impfungen pro Tag. Dieses Ziel sei in den letzten Tagen nicht nur erreicht worden, sondern übertroffen: Man habe täglich sogar fast 1.000 Impfungen verzeichnet.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema