0
Noch sind die Schausteller mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Ab heute können sich die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt unter Einhaltung der 2G-Regeln in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. - © Sarah Jonek Fotografie
Noch sind die Schausteller mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Ab heute können sich die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt unter Einhaltung der 2G-Regeln in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. | © Sarah Jonek Fotografie

Bielefeld Verschärfte Regeln auf dem Bielefelder Weihnachtsmarkt - die wichtigsten Antworten

Am Donnerstag öffnen rund 100 Buden und Stände. Für Besucher gilt die 2G-Regel. Stoffbändchen sollen ab Montag Kontrollen deutlich erleichtern.

Björn Kenter
18.11.2021 | Stand 18.11.2021, 11:51 Uhr

Bielefeld. Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen beraten, unter welchen Bedingungen der Bielefelder Weihnachtsmarkt trotz der steigenden Coronazahlen stattfinden kann. Jetzt steht fest: Für Besucher des heute beginnenden Marktes gilt, wie ab kommender Woche in ganz NRW, die 2G-Regel. „Bielefeld Marketing als Veranstalter hat dies in Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Bielefeld entschieden", heißt es in einer Mitteilung. Doch wie wird das konkret umgesetzt?

Mehr zum Thema