0
Noch sind die Schausteller mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Ab heute können sich die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt unter Einhaltung der 2G-Regeln in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. - © Sarah Jonek Fotografie
Noch sind die Schausteller mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Ab heute können sich die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt unter Einhaltung der 2G-Regeln in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. | © Sarah Jonek Fotografie

Bielefeld Verschärfte Regeln auf dem Bielefelder Weihnachtsmarkt - die wichtigsten Antworten

Am Donnerstag öffnen rund 100 Buden und Stände. Für Besucher gilt die 2G-Regel. Stoffbändchen sollen ab Montag Kontrollen deutlich erleichtern.

Björn Kenter
18.11.2021 | Stand 18.11.2021, 11:51 Uhr

Bielefeld. Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen beraten, unter welchen Bedingungen der Bielefelder Weihnachtsmarkt trotz der steigenden Coronazahlen stattfinden kann. Jetzt steht fest: Für Besucher des heute beginnenden Marktes gilt, wie ab kommender Woche in ganz NRW, die 2G-Regel. „Bielefeld Marketing als Veranstalter hat dies in Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Bielefeld entschieden", heißt es in einer Mitteilung. Doch wie wird das konkret umgesetzt?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG