0
Die in Bielefeld an oder mit Corona Verstorbenen sind hauptsächlich 80 Jahre und älter gewesen.  - © Symbolfoto: Pixabay
Die in Bielefeld an oder mit Corona Verstorbenen sind hauptsächlich 80 Jahre und älter gewesen.  | © Symbolfoto: Pixabay

Bielefeld Bielefeld betrauert zwei weitere Corona-Tote

Erstmals seit Juni meldete die Stadt an einem Tag zwei Verstorbene. Während die Infektionen vor allem Jüngere betreffen, sterben an Corona vor allem Ältere.

Eike J. Horstmann
03.09.2021 | Stand 03.09.2021, 18:22 Uhr

Bielefeld. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Bielefeld aktuell 99 Neuinfektionen und damit eine wieder ansteigende Sieben-Tage-Inzidenz gemeldet. In der vergangenen Woche wurden beim Gesundheitsamt der Stadt insgesamt 536 Infektionen mit dem Corona-Virus registriert, damit stieg der Inzidenzwert um 8,7 Punkte auf 160,7. Sollte am morgigen Samstag eine ähnlich hohe Zahl an Neuinfektionen gemeldet werden, haben sich seit Beginn der Pandemie bereits mehr als 18.000 Bielefelder angesteckt. Ebenfalls angestiegen ist die Zahl der Covid-19-Todesfälle. Laut RKI sind gestern zwei Menschen (eine Frau, 96, und ein Mann, 90 Jahre alt) in Bielefeld an oder mit Corona verstorben, die Zahl der Corona-Toten steigt damit auf 351. Zuletzt waren über Wochen hinweg sporadisch einzelne Todesfälle zu beklagen, zwei Tote an einem Tag gab es zuletzt am 21. Juni.

Mehr zum Thema