Bei der Übermittlung der Corona-Infektionen hat es am Montag im Gesundheitsamt massive Probleme gegeben. - © Symbolfoto: Pixabay
Bei der Übermittlung der Corona-Infektionen hat es am Montag im Gesundheitsamt massive Probleme gegeben. | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Problem gelöst, das Wirrwarr noch nicht: Corona-Meldezahlen weiter unklar

Das Bielefelder Gesundheitsamt kann dem RKI wieder aktuelle Infektionszahlen melden, es gibt aber einige Verzögerungen. Die Inzidenz sinkt damit deutlich - bis zur nächsten Nachmeldung.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Die gute Nachricht: Die technischen Probleme, die am Montag dazu führten, dass das Bielefelder Gesundheitsamt keine neuen Corona-Fälle an das Robert-Koch-Institut übermitteln konnte, sind gelöst. Die schlechte Nachricht: Das spiegelt sich noch nicht in den Zahlen wider, die das RKI heute Nacht um 0 Uhr für die Teutostadt herausgegeben hat. Die Probleme bei der Übermittlung der Daten an das Robert-Koch-Institut und an das Landeszentrum für Gesundheit (LZG) in Düsseldorf entstanden laut Auskunft der Stadt Bielefeld bereits bei der Erfassung der Neumeldungen...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren