0
Der Bielefelder, den der Motorradpolizist anhielt, war mit einem BMW M2 wie diesem unterwegs. - © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
Der Bielefelder, den der Motorradpolizist anhielt, war mit einem BMW M2 wie diesem unterwegs. | © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons

Bielefeld Lebensgefährlich: Illegales Autorennen mit 200 km/h

PS-starke Autos nach Kräftemessen gestoppt. Motorradpolizist wird Augenzeuge.

Jens Reichenbach
28.04.2021 | Stand 27.04.2021, 21:34 Uhr

Bielefeld. Die Raser und PS-Poser in Bielefeld sorgen in Bielefeld weiterhin für großes Aufsehen. Viele Bürger leiden unter dem Lärm der hochmotorisierten Wagen und der Fahrweise ihrer Besitzer. Nun wurde ein Motorradpolizist am Montagabend Zeuge eines mehr als waghalsigen, motorisierten Kräftemessens. Er beobachtete ein Duell zwischen einem VW Golf R und einem BMW M235i auf der Lageschen Straße. Beide Wagen rasten nach Angaben der Polizei gegen 19.30 Uhr mit rund 200 km/h auf der Bundesstraße 66. Erlaubt ist in diesem Bereich eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG