Solche betrügerischen Paket-Benachrichtigungen erhalten aktuell viele Betroffene des Facebook-Leaks. Jeder fünfte Nutzer des Sozialen Netzwerks könnte betroffen sein. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Solche betrügerischen Paket-Benachrichtigungen erhalten aktuell viele Betroffene des Facebook-Leaks. Jeder fünfte Nutzer des Sozialen Netzwerks könnte betroffen sein. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Bielefeld

Facebook-Leak: Warum erhalte ich so viele betrügerische Paket-SMS?

Empfänger wie Versender der schädlichen Kurznachricht hatten offenbar ihre Handynummer bei dem Social-Media-Riesen hinterlegt. Betroffene sollten unbedingt diese Tipps beachten:

Jens Reichenbach

Bielefeld. Tausende Handybesitzer ärgern sich derzeit über die zahlreichen Paket-SMS, die sie vermeintlich von DHL oder der Deutschen Post erhalten. Doch beide Unternehmen versichern, dass sie diese Kurznachricht mit dem Sendestatus nicht verschickt haben. Inzwischen nutzen die Betrüger auch andere Paketdienste als Vorwand. Wer auf den angefügten Link klickt, muss vielmehr damit rechnen, dass Kriminelle die Steuerung des Handys übernehmen. Inzwischen ist deutlich, dass sowohl die Empfänger der schädlichen Nachrichten als auch die Versender ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG