Artur-Ladebeck-Straße: Blitzer Guntram erfasste im Mai im Tempo-30-Abschnitt zwischen Shell-Tankstelle und Glück & Seligkeit 5.866 Tempoverstöße. Doch es gibt juristische Probleme. - © Andreas Zobe
Artur-Ladebeck-Straße: Blitzer Guntram erfasste im Mai im Tempo-30-Abschnitt zwischen Shell-Tankstelle und Glück & Seligkeit 5.866 Tempoverstöße. Doch es gibt juristische Probleme. | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Bielefeld

Sichtprobleme: Bielefeld stoppt das Blitzen auf diesen 30er-Strecken

Sicht-Probleme machen zur Durchsetzung der Bußgelder neue Beschilderungen nötig. Rechtsanwalt ärgert sich über „Falschaussage“ der Stadt.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Rechtsanwalt Siegfried Kammel ist kein Gegner von Tempo-Kontrollen. Wer zu schnell ist, der müsse dafür gerade stehen, sagt er. Aber wenn die Autofahrer gar nicht erkennen können, dass sei das Tempo reduzieren sollen, dann geht bei ihm der Puls hoch. „Wir haben in Bielefeld mindestens zwei Stellen, wo Tausende Autofahrer geblitzt wurden, die Stadt aber nicht beweisen sagen kann, dass das entscheidende Verkehrsschild zu sehen war." Das Ordnungsamt hat seine Blitzer-Kontrollen inzwischen deshalb dort eingestellt. Artur-Ladebeck-Straße ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema