Hinter dem Erdgeschossfenster links hatte ein Wäscheständer in Flammen gestanden. Die Kripo konnte einen technischen Defekt als Ursache ausschließen. - © Christian Mathiesen
Hinter dem Erdgeschossfenster links hatte ein Wäscheständer in Flammen gestanden. Die Kripo konnte einen technischen Defekt als Ursache ausschließen. | © Christian Mathiesen
NW Plus Logo Bielefeld

Kripo geht nach Zimmerbrand von Brandstiftung aus

Ermittler sind sich sicher: Technischer Defekt ist ausgeschlossen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Einen Tag nach den Löscharbeiten an der Meller Straße bleibt die Brandwohnung des Mieters von der Wohnung beschlagnahmt. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte ein technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen werden. Wie Polizeisprecher Michael Kötter mitteilte, kann eine Brandstiftung damit nicht ausgeschlossen werden. Wie berichtet, hatte sich der 55-jährige Mieter der Brandwohnung am Montagabend mit Ruß geschwärztem Gesicht ins Freie gerettet. Er kam anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema