0
Abpfiff im Halbdunkel: Auch das Schiedsrichter-Trio Alexander Britze (v. l.), Jonas Niemeyer und Stefan Lang hatte Kurzarbeit. - © Bentrup
Abpfiff im Halbdunkel: Auch das Schiedsrichter-Trio Alexander Britze (v. l.), Jonas Niemeyer und Stefan Lang hatte Kurzarbeit. | © Bentrup

Bielefeld Flutlichtausfall in Bielefeld: Fußballstadion plötzlich stockfinster

Der Westfalenligist liegt im Pokalwettbewerb gegen denC-Ligisten Hellas 9:0 vorn, ehe es dunkel wird

Nicole Bentrup
16.09.2020 | Stand 15.09.2020, 22:49 Uhr

Bielefeld. Um 20.22 Uhr hatte der schreckliche Teil des Kreispokal-Abends für den C-Ligisten SC Hellas ein unverhofftes Ende. Mit dem Pausenpfiff und bei einem 0:9-Rückstand gegen den Westfalenligisten VfB Fichte fiel über der Rußheide das Flutlicht aus. Jemand hatte offenbar den falschen Schalter geschaltet. Als die elektrische Reanimation beinahe abgeschlossen war, das Licht schon wieder mit halber Kraft strahlte, musste Hellas-Coach Petros Sales passen: Er habe nur noch sechs einsatzfähige Spieler. Über die Wertung dürfte zeitnah entschieden werden, am wahrscheinlichsten war mit dem Abmarsch der Mannschaften die volle Wertung für den VfB Fichte: 9:0

realisiert durch evolver group