Auf dem Friedhof stellten Mitglieder der Mordkommission Gartengeräte sicher, mit denen das Opfer womöglich verscharrt wurde. - © Picture alliance
Auf dem Friedhof stellten Mitglieder der Mordkommission Gartengeräte sicher, mit denen das Opfer womöglich verscharrt wurde. | © Picture alliance

NW Plus Logo Bielefeld/Hannover Festnahme im Mordfall Kadir A. - Opfer weist 100 Verletzungen auf

Mordkommission Zündschnur nimmt zwei junge Tatverdächtige fest. Motiv könnte ein Vorfall nach einem Liebesdate gewesen sein

Jens Reichenbach

Bielefeld/Hannover. Die Ermittler der Mordkommission haben im Mordfall Kadir A. am Mittwoch, 6. Mai, überraschend zwei Tatverdächtige festgenommen. Wie Oberstaatsanwalt Thomas Klinge mitteilte, habe die "Mordkommission Zündschnur" in Hannover eine 25-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann festgenommen. Die Tatverdächtigen, die nach verdeckten Ermittlungen am Morgen gemeinsam in einer Wohnung angetroffen wurden, hätten den "äußeren Tatbestand", Kadir A. zu Tode gebracht zu haben", bereits gestanden. Nach Erkenntnis der Ermittler soll das Paar den 28-Jährigen in eine Falle gelockt haben...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema