0
Große Trauer um Bielefelder Rock-Legende. - © Symbolbild: Pixabay
Große Trauer um Bielefelder Rock-Legende. | © Symbolbild: Pixabay

Bielefeld Große Trauer um Bielefelder Rock-Legende

Ralf Schuppner ist tot. Mit ihm verstummt eine besondere Stimme des Rock 'n Roll. Der Bandleader der Thunderbirds wurde 73 Jahre alt.

Heimo Stefula
27.03.2020 | Stand 27.03.2020, 09:55 Uhr

Bielefeld. Einer der letzten Rock ’n Roller Bielefelds ist gestorben. Ralf Schuppner, Gründungsmitglied der „Thunderbirds" wurde 73 Jahre alt. Schon im Alter von 15 Jahren, Anfang der 1960er Jahre, gründete Schuppner die „Black Thunderbirds", zwei Jahre später, als Jürgen Ringels zur Band stieß, ließen sie das „Black" weg. Ringels starb vor zehn Jahren, eine Zäsur für die Band und auch für Ralf Schuppner, wie er in einem Gespräch kurz vor dem 55. Bandjubiläum vor gut drei Jahren bemerkte. Schuppner sagte damals: „Für Jürgen machen wir weiter und vielleicht schaut er von oben zu."

realisiert durch evolver group