0
Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt (v. l.), Lisa Jost (Inner Wheel), Vereinsvorsitzender Eberhard David, Hilde Schöppner (Inner Wheel) sowie der stellvertretende Vereinsvorsitzende Uwe Tiemann stoßen mit den hofeigenen Tassen auf ein gutes Gelingen des Sonderbus-Projekts an. - © Peter Unger
Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt (v. l.), Lisa Jost (Inner Wheel), Vereinsvorsitzender Eberhard David, Hilde Schöppner (Inner Wheel) sowie der stellvertretende Vereinsvorsitzende Uwe Tiemann stoßen mit den hofeigenen Tassen auf ein gutes Gelingen des Sonderbus-Projekts an. | © Peter Unger

Ramsbrocks Hof startet durch

Nach Abschluss der großen Renovierungsphase wollen die Aktiven vom Förderverein nun mehr Besucher auf den Landschaftspflegehof locken. Er soll auch besser erreichbar werden.

Silke Kröger Silke Kröger
14.01.2020 | Stand 13.01.2020, 13:45 Uhr

Senne. Viele Kinder und Jugendliche kennen den Hof Ramsbrock bereits durch die Angebote von Falken, Waldjugend, Ferienspiele und Co., viele Erwachsene als Veranstaltungsort für den beliebten Apfeltag. Der wird auch in diesem Jahr wieder auf dem Landschaftspflegehof gefeiert, der im Südwesten Sennes, im Naturschutzgebiet der Reiherbachniederung, liegt. „Mehr Leben auf dem Hof“, ist das Motto, das der Vorsitzende des Fördervereins, Eberhard David, sich mit seinen Aktiven für dieses Jahr gesetzt hat. 2020 soll richtig durchgestartet werden – und dafür hat der Verein schon einiges in die Wege geleitet. Unterstützung hat er nun vom Bielefelder Inner-Wheel-Club bekommen.

realisiert durch evolver group