0
Die Polizei suchte mit vielen Kräften nach dem kollabierten Bielefelder. - © Polizei Nordrhein-Westfalen
Die Polizei suchte mit vielen Kräften nach dem kollabierten Bielefelder. | © Polizei Nordrhein-Westfalen

Bielefeld Große Suchaktion nach kollabiertem Bielefelder

Streifenwagen, Feuerwehr, Polizeihunde und ein Hubschrauber suchen Mann. Er wusste nach seinem Kreislaufzusammenbruch nicht, wo er sich befindet

Jens Reichenbach
11.07.2019 | Stand 11.07.2019, 20:51 Uhr

Bielefeld-Sennestadt. Sechs Streifenwagen, mehrere Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge, Polizeihunde und ein Hubschrauber suchten am Donnerstagabend einen Rentner. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Bielefelder gegen 18.30 Uhr einen Kreislaufzusammenbruch erlitten. Zwar konnte er mit seinem Handy noch einen Notruf absetzen, nur leider konnte er seinen Rettern nicht sagen, wo er liegt.

realisiert durch evolver group