0
Mit Pfand-Bechern und Holzbrettern im Kampf gegen den Müll: Erwin Görke, Ingeborg Schiller und Sükrü Deniz (v. l.). - © Wolfgang Rudolf
Mit Pfand-Bechern und Holzbrettern im Kampf gegen den Müll: Erwin Görke, Ingeborg Schiller und Sükrü Deniz (v. l.). | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Bielefelder Freibad setzt dem Verpackungsirrsinn ein Ende

Freibäder sind Wegwerf-Orte: Becher, Plastikflaschen, Pizza- und Pommesboxen sind alles andere als nachhaltig. In Dornberg geht man jetzt mit guten Ideen dagegen an.

Ariane Mönikes
01.06.2019 | Stand 01.06.2019, 18:44 Uhr

Bielefeld. Das Freibad Dornberg setzt dem Verpackungsirrsinn ein Ende: Getränke gibt's dort jetzt nur noch in Pfand-Bechern, die Pizza kommt auf dem Holzbrett. "Wir haben uns schon lange Gedanken darüber gemacht, wie wir den Müll reduzieren können", sagt Susanne Hahn, zweite Vorsitzende des Freibad-Fördervereins. "Vermeiden können wir ihn nicht - aber das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung."

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group