0
Unterhalb der Uni soll ein neues Stadtviertel entstehen. - © DetlefWittig
Unterhalb der Uni soll ein neues Stadtviertel entstehen. | © DetlefWittig

Bielefeld FDP will neues Stadtviertel für 10.000 Menschen

Sebastian Kaiser
11.03.2019 | Stand 11.03.2019, 19:35 Uhr

Bielefeld. Ein komplett neues Stadtviertel hinter dem Uni-Campus, das ist am Montagabend beim Parteitag der Bielefelder FDP gefordert worden. Der Vorstand der Liberalen spricht sich dafür aus, Wohnraum für bis zu 10.000 Menschen, für Hochschuleinrichtungen, Gewerbe, Kultureinrichtungen und soziale Infrastruktur zu schaffen. Um das Projekt voranzubringen, soll das Bauamt reorganisiert und das Planungsamt aus der städtischen Behörde herausgelöst werden. Das neue Stadtviertel soll durch innovative Architektur einen städtebaulichen Modellcharakter bekommen. Dazu soll ein Wettbewerb veranstaltet werden, bei dem ökologische Anforderungen ein besonderes Gewicht haben. 30 Prozent der neuen Wohnungen sollen sozialer Wohnraum werden, so der Parteitagsantrag des liberalen Parteivorstandes. Auch Wohnungen für Studenten und Eigenheime für junge Familien sollen geplant werden. Hinzu kommen sollen Flächen und Gebäude für Start-up-Unternehmen und Forschungseinrichtungen von Unternehmen.

realisiert durch evolver group