0
Gewerbe: In Produktion und Metallverarbeitung kommen viele Zeitarbeiter unter, Tendenz steigend. - © Pixabay
Gewerbe: In Produktion und Metallverarbeitung kommen viele Zeitarbeiter unter, Tendenz steigend. | © Pixabay

Bielefeld Warum das Geschäft mit Leiharbeitern gerade in Bielefeld boomt

Rund 7.000 Beschäftigte sind über Zeitarbeitsfirmen angestellt - Rekordniveau. Prägende Branchen der Stadt treiben einen Trend, den etliche mit Argwohn beobachten

Dennis Rother
06.02.2019 | Stand 25.08.2019, 20:02 Uhr

Bielefeld. Die Wirtschaft brummt. Mehr als 155.000 Menschen sind in Bielefeld sozialversicherungspflichtig beschäftigt - Rekordniveau. Rund 6.800 von ihnen sind als Leiharbeitnehmer über Zeitarbeitsfirmen angestellt. Das sind 4,4 Prozent im Vergleich zu bundesweit nur 2,8 Prozent. Den hiesigen Leiharbeits-Boom beobachten etliche mit Argwohn. Zu Unrecht, finden zwei Senkrechtstarter der Branche. Die Lage ist komplex.