0
Die Verantwortlichen: (v.l.) Architekt Jürgen Käller, Geschäftsführer Rainer Norden, Geschäftsführerin Maren Thäter und Chefarzt Michael Siniatchkin stehen in einem Zimmer der zukünftigen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bethel. - © Andreas Zobe
Die Verantwortlichen: (v.l.) Architekt Jürgen Käller, Geschäftsführer Rainer Norden, Geschäftsführerin Maren Thäter und Chefarzt Michael Siniatchkin stehen in einem Zimmer der zukünftigen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bethel. | © Andreas Zobe

Bielefeld Bethel eröffnet Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bielefeld

Neue Einrichtung in Bethel: Am Remterweg entsteht im ehemaligen Alterssitz der Diakonissen eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Der Bedarf dafür steigt

Ansgar Mönter
18.11.2018 | Stand 16.11.2018, 20:59 Uhr

Bielefeld. Wenn immer mehr Kinder unter Ängsten oder Phobien leiden, wenn sie depressiv sind, aggressiv, autistisch, zwanghaft oder schon süchtig, dann läuft etwas schief in der Gesellschaft. Einen "sprunghaften Anstieg" dieser psychischen Krankheiten hat Michael Siniatchkin diagnostiziert. Der Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie erforscht und behandelt seit Jahrzehnten diese Leiden bei Heranwachsenden. Jetzt wird der Professor Chefarzt der neuen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bethel, die im Januar eröffnet wird.

realisiert durch evolver group