0
Kunsthalle: Rudolf-August Oetker hat den Bau finanziert und möglich gemacht. Er persönlich hatte den Architekten Philip Johnson für den Auftrag gewinnen können. - © Wolfgang Rudolf
Kunsthalle: Rudolf-August Oetker hat den Bau finanziert und möglich gemacht. Er persönlich hatte den Architekten Philip Johnson für den Auftrag gewinnen können. | © Wolfgang Rudolf
Bielefeld

Kunsthalle: Name von Stifter Rudolf-August Oetker von Gedenktafel entfernt

Witwe Maja Oetker wehrt sich dagegen

Andrea Rolfes
16.08.2017 | Stand 16.08.2017, 18:40 Uhr
Thomas Seim

Bielefeld. Maja Oetker ist aufgebracht. Auf der neuen Gedenktafel in der Kunsthalle sei nicht nur der Name Richard Kaselowsky wie vereinbart entfernt worden, sondern auch der ihres Mannes. Mit ihr und ihren Kindern sei das nicht abgestimmt worden, sagt die Witwe des 2007 gestorbenen Firmenchefs Rudolf-August Oetker. „Man kann den Namen Kaselowsky weglassen, aber nicht den Stifter ausradieren", mahnt sie und fordert öffentlich eine neue Widmung.