0
Klosterpassage: In dem Komplex zwischen Klosterplatz, Ritter- und Goldstraße könnte eine Markthalle entstehen. Noch sind die Pläne nicht reif, die heutigen Geschäfte bleiben wie bisher geöffnet. Auf eine Aufwertung des Viertels warten viele. - © Andreas Frücht
Klosterpassage: In dem Komplex zwischen Klosterplatz, Ritter- und Goldstraße könnte eine Markthalle entstehen. Noch sind die Pläne nicht reif, die heutigen Geschäfte bleiben wie bisher geöffnet. Auf eine Aufwertung des Viertels warten viele. | © Andreas Frücht

Bielefeld Einkaufserlebnis: Pläne für Markthalle am Klosterplatz

Investoren prüfen Projekt für größeren Umbau der Klosterpassage. Schon im März starten der neue Altstadt- und der bewährte Abendmarkt

Joachim Uthmann
22.02.2017 | Stand 22.02.2017, 07:31 Uhr

Bielefeld. Die Altstadt fristete als Marktstandort bis vor Kurzem noch ein eher stiefmütterliches Dasein. Das ändert sich jetzt. Ab 4. März wird der Altstadtmarkt in der Niedernstraße dienstags und samstags den kleinen Blumen- und Obstmarkt deutlich aufwerten. Ab 30. März öffnet der Abendmarkt auf dem Klosterplatz wieder. Und die Klosterpassage könnte zu einer modernen Markthalle werden. Investoren rund um die Bielefelder Bautra-Gruppe prüfen ein solches Projekt.

realisiert durch evolver group