0
Baustelle von oben: Die alte City-Passage ist verschwunden, hinten ist der Galeria-Kaufhof-Komplex zu sehen, der entkernt und ins Loom einbezogen wird. Vorne rechts wird das kleine Haus Bahnhofstraße 24 abgerissen, das der Eigentümer durch ein neues Wohn- und Geschäftshaus ersetzen will. - © Jens Reddeker
Baustelle von oben: Die alte City-Passage ist verschwunden, hinten ist der Galeria-Kaufhof-Komplex zu sehen, der entkernt und ins Loom einbezogen wird. Vorne rechts wird das kleine Haus Bahnhofstraße 24 abgerissen, das der Eigentümer durch ein neues Wohn- und Geschäftshaus ersetzen will. | © Jens Reddeker

Bielefeld Blick auf die Großbaustelle des Loom in Bielefeld

Bahnhofstraße: Abriss der City-Passage für das neue ECE-Einkaufscenter. Nachbarhaus Nummer 24 wird für Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses abgebrochen. Eröffnungen 2017 geplant

Joachim Uthmann
10.02.2016 | Stand 09.02.2016, 23:56 Uhr

Bielefeld. Der Durchbruch zur Bahnhofstraße ist geschafft. Die Innenstadt-Großbaustelle für das Einkaufscenter Loom ist von der Fußgängerzone aus einsehbar. Neben dem Projekt des Hamburger Investors ECE wird jetzt auch das kleine Nachbarhaus Bahnhofstraße 24 abgerissen. Hier plant der Eigentümer, ein Kaufmann aus der Region, ein viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus. Zuletzt verkaufte hier das Bekleidungsgeschäft "street one". Der Eigentümer will den Neubau parallel zur ECE-Baustelle hochziehen lassen. Der Abriss läuft allerdings getrennt, bei ECE ist die Firma Züblin (Dortmund), daneben die Firma Wimmelbücher (Rietberg) beauftragt. Beide müssen mit sehr engen Baufeldern kämpfen. Zäune trennen die Baustellen von der Einkaufszone. ECE verhängt die Abbruchstelle teils mit einer von einem Kran gehaltenen großen Plane als Staub und Lärmschutz. Für den geplanten Neubau an der Bahnhofstraße 24 steht die Genehmigung noch aus. Sie wird aber in Kürze erwartet. Der Bauherr will den Rohbau noch Ende des Jahres fertigstellen lassen. Bereits im nächsten Jahr soll das Gebäude bezogen werden. Unten ist der Einzelhandel vorgesehen, darüber Wohnungen und vielleicht Praxen. Mit Mietern werde noch verhandelt. Der Bau soll sich an der Höhe des Looms orientieren. Auf dessen Architektur werde auch die Fassade abgestimmt. ECE plant, das Loom im Spätsommer 2017 zu eröffnen. Ein ehrgeiziges Ziel angesichts des Bauvolumens. Projektleiterin Sandra Harms sagt aber: "Wir liegen gut im Zeitplan." Der Investor steckt rund 120 Millionen Euro ins Loom mit mehr als 100 Geschäften. Einbezogen werden die alten Galeria-Kaufhof-Flächen, die entkernt werden.

realisiert durch evolver group