0
Hoch dekoriert: Günther Tiemann trägt das Bundesverdienstkreuz, das ihm Pit Clausen kurz zuvor ans Revers geheftet hat. Für diesen Akt hat sich der Oberbürgermeister ebenfalls fein rausgeputzt und die goldene Kette angelegt. Links der Ex-OB Eberhard David. - © Sarah Jonek
Hoch dekoriert: Günther Tiemann trägt das Bundesverdienstkreuz, das ihm Pit Clausen kurz zuvor ans Revers geheftet hat. Für diesen Akt hat sich der Oberbürgermeister ebenfalls fein rausgeputzt und die goldene Kette angelegt. Links der Ex-OB Eberhard David. | © Sarah Jonek

Bielefeld Günther Tiemann erhält das Bundesverdienstkreuz

Würdigung für jahrelanges Engagement der Deutsch-Israelischen Gesellschaft

Heidi Hagen-Pekdemir
17.12.2015 | Stand 17.12.2015, 09:16 Uhr

Bielefeld. Ausgerechnet im Nahariya-Raum erhielt Günther Tiemann gestern das Verdienstkreuz am Bande. Trägt doch dieser Saal im alten Rathaus den Namen der israelischen Stadt, mit der Bielefeld seit 1980 eine Partnerschaft verbindet. Zustande kam diese Freundschaft durch den Einsatz Tiemanns, sagte gestern Oberbürgermeister Pit Clausen, als er ihm die Auszeichnung ans dunkelblaue Sakko heftete.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG