Die Krankenkassen erwarten im nächsten Jahr Löcher in Milliardenhöhe. - © Pixabay
Die Krankenkassen erwarten im nächsten Jahr Löcher in Milliardenhöhe. | © Pixabay

NW Plus Logo Corona-Pandemie Krankenkassen fehlen im kommenden Jahr 16,6 Milliarden Euro

Die Pandemie hat die Krankenkassen im ersten Halbjahr entlastet, weil Behandlungen verschoben wurden. Inzwischen hat sich die Entwicklung normalisiert. Im kommenden Jahr drohen enorme Löcher.

Tim Szent-Ivanyi

Berlin. Den gesetzlichen Krankenkassen fehlen durch die Kosten der Corona-Pandemie und den Konjunktureinbruch im kommenden Jahr fast 17 Milliarden Euro, um die Beitragssätze wie von der Regierung geplant stabil zu halten. Das geht aus einer aktuellen Finanzprognose hervor, die der Spitzenverband der Krankenkassen auf fachlicher Ebene mit dem Bundesgesundheitsministerium abgestimmt hat. Sie liegt dieser Redaktion vor. Danach beträgt die Lücke 16,6 Milliarden Euro...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group