NW News

Jetzt installieren

Verletzungen bei Kindern können auf Misshandlung hindeuten. - © picture-alliance
Verletzungen bei Kindern können auf Misshandlung hindeuten. | © picture-alliance

NW Plus Logo Besserer Schutz Kindesmissbrauch: Ärztliche Schweigepflicht soll gelockert werden

Die CDU in NRW fordert Ausnahmen von der Schweigepflicht, um Kinder besser zu schützen. Doch wie arbeiten Kinderärzte aktuell bei Verdachtsfällen? Der Bielefelder Mediziner Marcus Heidemann gibt Einblicke in seinen Alltag.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Bielefeld. Die CDU in NRW plant nach den Kindesmissbrauchsfällen in Lügde und Bergisch-Gladbach eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht. Um Fälle von Missbrauch früher aufzudecken, müsse das Netzwerk zwischen Kinderärzten, Jugendämtern, Polizei und Staatsanwaltschaften verbessert werden, begründet der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß, die Pläne. Kinderärzte hätten eine „Schlüsselrolle beim Schutz unserer Kinder". Befürworter erhoffen sich von einer Lockerung der Schweigepflicht einen verbesserten Austausch zwischen Behörden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.