Psychologin Nicole Dukart passt das Headset der VR-Brille an, die Udo Schneider, Leiter des medizinischen Zentrums für seelische Gesundheit, aufgesetzt hat, um in eine virtuelle Welt mit Spinnen eintauchen zu können. - © Carolin Nieder-Entgelmeier
Psychologin Nicole Dukart passt das Headset der VR-Brille an, die Udo Schneider, Leiter des medizinischen Zentrums für seelische Gesundheit, aufgesetzt hat, um in eine virtuelle Welt mit Spinnen eintauchen zu können.
| © Carolin Nieder-Entgelmeier

NW Plus Logo Mühlenkreiskliniken Neue VR-Therapie: Eine Brille gegen Ängste

Im Krankenhaus Lübbecke tauchen Therapeuten mit ihrem Patienten in künstliche Welten ein, um Phobien zu bekämpfen. Beim Selbstversuch wird schnell klar: Auch virtuelle Spinnen lösen Panik aus.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Lübbecke. Der Anblick einer Spinne, in einem Fahrstuhl stecken bleiben, während Turbulenzen im Flugzeug sitzen oder einen Vortrag vor Kollegen halten. Situationen wie diese können bei Menschen Ängste auslösen. Die meisten haben diese Ängste unter Kontrolle, doch jeder siebte Mensch in Deutschland leidet unter einer Angststörung, die das Leben stark einschränken kann. Mitunter dominieren Ängste das Leben so sehr, dass die Störung behandelt werden muss. Das Mittel der Wahl ist in vielen Fällen eine Verhaltenstherapie...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.


realisiert durch evolver group