„Eine wichtige Konsequenz für dieZeit nach der Corona-Epidemie ist die Reduzierung desFleischkonsums", fordert der BielefelderEpidemiologe Oliver Razum. - © picture alliance
„Eine wichtige Konsequenz für dieZeit nach der Corona-Epidemie ist die Reduzierung desFleischkonsums", fordert der BielefelderEpidemiologe Oliver Razum. | © picture alliance

NW Plus Logo Coronavirus Wie Fleischkonsum Epidemien begünstigt

Um die Wahrscheinlichkeit künftiger Ausbrüche zu verringern, müssen die Produktion und der Konsum von Fleisch nach der Pandemie drastisch reduziert werden, fordert der Bielefelder Epidemiologe Oliver Razum.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Bielefeld. Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit aus. Die Zahl der Krankheits- und Todesfälle steigt rasant. Seit Mitte März handelt es sich nach Bewertung der Weltgesundheitsorganisation um eine Pandemie, also eine weltweite Epidemie. Covid-19 ist wie viele andere Viruserkrankungen eine Zoonose, also eine Erkrankung, bei der ein Erreger vom Tier auf den Menschen überspringt. „Eine wichtige Konsequenz für die Zeit nach dieser Epidemie ist daher, Fleischproduktion und Fleischkonsum drastisch zu reduzieren", fordert der Bielefelder Epidemiologe Oliver Razum...

realisiert durch evolver group