NW News

Jetzt installieren

0
Bielefelds Florian Dick (r) im Kampf um den Ball mit Thomas Bertels (l) aus Paderborn. - © picture alliance / dpa
Bielefelds Florian Dick (r) im Kampf um den Ball mit Thomas Bertels (l) aus Paderborn. | © picture alliance / dpa
SC Paderborn

Thomas Bertels wird beim SC Paderborn endlich belohnt

Nach einer schier endlosen Verletzungsmisere steht der 29-Jährige beim OWL-Derby in Bielefeld erstmals seit 651 Tagen wieder in der Startelf

Frank Beineke
24.02.2016 | Stand 23.02.2016, 22:42 Uhr

Paderborn. Im Zweitliga-Saisonfinale gegen Aalen hatte Thomas Bertels am 11. Mai 2014 in der Anfangsformation des SC Paderborn gestanden, die mit einem 2:1-Heimsieg den Erstliga-Aufstieg perfekt machte. 651 Tage sollten vergehen, ehe der aus Lippstadt-Dedinghausen stammende Fußballer im OWL-Derby bei Arminia Bielefeld seinen nächsten Startelf-Einsatz für die SCP-Profis feierte. Das 1:1 auf der Alm war für Bertels daher ein besonderes Spiel. „Es hat mir gezeigt, dass sich all die harte Arbeit gelohnt hat", betont der 29-Jährige, für den im Sommer 2014 eine schier endlos lange Leidenszeit begann.