0
- © Jens Büttner/dpa
In vielen Regionen in Deutschland kommt es seit den 1990er Jahren zu einer massiven Häufung von Hitzewellen, heißt es in einem Papier zum Extremwetterkongress. | © Jens Büttner/dpa

Extremwetterkongress Experten: Zahl heißer Tage in Deutschland nimmt zu

27.09.2022 | Stand 05.10.2022, 11:38 Uhr

Die Zahl heißer Tage in Deutschland mit einer Lufttemperatur von mindestens 30 Grad hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark erhöht. Sie verdreifachte sich, über ganz Deutschland gemittelt, seit den 1950er-Jahren von etwa drei Tagen pro Jahr auf derzeit durchschnittlich neun Tage pro Jahr, heißt es in einem Papier zum Stand der Wissenschaft, das am Mittwoch auf dem Extremwetterkongress in Hamburg vorgestellt werden soll.

Mehr zum Thema