0
Die Wilderer setzen sogar Mini-Presslufthämmer und Spengstoffhämmer ein, um an die länglichen Steindatteln zu gelangen. - © AFP or licensors
Die Wilderer setzen sogar Mini-Presslufthämmer und Spengstoffhämmer ein, um an die länglichen Steindatteln zu gelangen. | © AFP or licensors

Wilderer Bedrohte Steindatteln: Italiens Kampf gegen die Muschelmafia

Steindatteln wachsen extrem langsam. Auf dem Schwarzmarkt werden für die längliche braune Muschel fast 200 Euro pro Kilogramm bezahlt.

15.08.2022 | Stand 15.08.2022, 07:57 Uhr

Monopoli. Unter den neugierigen Blicken von Touristen tauchen vor der felsigen Küste von Apulien im Südosten Italiens zwei Taucher der Finanzpolizei ins türkisblaue Wasser. Sie suchen weder nach vergrabenen Schätzen noch nach Schmuggelware, sondern nach Beweisen für das illegale Sammeln von Steindatteln - einer geschützten Muschelart, die bei reichen Feinschmeckern als Delikatesse gilt.

Mehr zum Thema