0
Brand in Valparaíso 2014: Geier sollen der Ursprung für das Feuer gewesen sein. - © picture alliance / Demotix
Brand in Valparaíso 2014: Geier sollen der Ursprung für das Feuer gewesen sein. | © picture alliance / Demotix

Vogelschutz Raubvögel können Waldbrände verursachen

An ungesicherten Stromleitungen kann ihr Gefieder Feuer fangen wie Beispiele aus Spanien und Chile zeigen. In Deutschland sterben laut NABU mindestens 1,5 Millionen Vögel jedes Jahr an Stromschlägen.

Talin Dilsizyan
28.06.2022 | Stand 29.06.2022, 10:41 Uhr

Madrid. Ungeachtet weggeworfene Zigaretten, noch glühene Grillkohle, heiß gelaufene landwirtschaftliche Maschinen oder vorsätzlich gelegte Feuer - der Mensch ist für die meisten Waldbrände verantwortlich. Zu den natürlichen Ursachen, die weltweit allerdings laut einer Studie der Organisation WWF nur vier Prozent ausmachen, gehören etwa Blitzeinschläge oder auch, dass sich die Vegetation bei großer Hitze und Trockenheit selbst entzündet. Wie Berichte aus Spanien und Chile zeigen, können auch Raubvögel verheerende Feuer auslösen.

Mehr zum Thema