0
Geschlagenes Holz liegt aufeinander. - © jggrz/Pixabay
Geschlagenes Holz liegt aufeinander. | © jggrz/Pixabay

Rekordwerte Geschlagenes Holz stammt zu drei Vierteln von geschädigten Bäumen

Die Hitze und Trockenheit der vergangenen Sommer sowie Schädlinge machen den heimischen Wäldern immer mehr zu schaffen – mit gravierenden Folgen.

04.08.2021 | Stand 04.08.2021, 16:43 Uhr |

Wiesbaden (AFP). Schädlinge wie der Borkenkäfer breiten sich in den geschwächten deutschen Wäldern immer weiter aus. Im vergangenen Jahr hätten drei Viertel des geschlagenen Holzes von geschädigten Bäumen gestammt, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. Dies sei ein Rekordwert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG