Nach jahrelangen Auseinandersetzungen ist ein breiter Konsens für einen Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Umwelt- und Tierschutz da. - © Symbolbild: Pexels
Nach jahrelangen Auseinandersetzungen ist ein breiter Konsens für einen Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Umwelt- und Tierschutz da. | © Symbolbild: Pexels
NW Plus Logo Zukunftsaussichten

Wie viel Fleisch soll es noch sein?

Bauern, Umweltlobbyisten, Verbraucherschützer haben in einer Regierungskommission erstmals zusammen Ideen für die Zukunft der Landwirtschaft entwickelt.

Hanna Gersmann

Die Deutschen essen weniger Fleisch. Tierbestände schrumpfen. Bauern werden für ökologische Leistungen honoriert. Das fordert keine vegetarische Vereinigung, sondern: der Deutsche Bauernverband. Und zwar zusammen mit 30 großen Verbänden der Umwelt- und Tierschützer, der Verbraucher, der Händler und Nahrungsmittelhersteller. Auch führende Wissenschaftler sind dabei. Es ist ein Jahr her, dass sie alle von der Regierung berufen wurden, um in der Zukunftskommission Landwirtschaft zu erarbeiten, wie es künftig auf Äckern, in Ställen und im Supermarkt aussehen soll...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG