NW News

Jetzt installieren

0
Im Oktober 2020 beendete die "Polarstern" ihre Expedition. - © AFP
Im Oktober 2020 beendete die "Polarstern" ihre Expedition. | © AFP

Am Nordpol droht ein Ozonloch Forscher: Arktis zog sich 2020 schneller zurück als je zuvor

Die ersten Erkenntnisse der großen Arktisexpedition Mosaic sind besorgniserregend. Noch nie schmolz das Polareis schneller. Zudem geht die Ozonschicht zurück. Forscher fordern Schritte zum Klimaschutz.

Wolfgang Mulke
16.06.2021 | Stand 16.06.2021, 08:55 Uhr

Auch der Nordhalbkugel droht in den kommenden Jahrzehnten ein Ozonloch. Das gehört zu den ersten Ergebnissen der großen Arktisexpedition Mosaic, die ein Jahr lang durch das arktische Eis driftete. Messungen hätten eine Verminderung der Ozonschicht um ein Viertel ergeben, erläutert der Leiter der Expedition, Markus Rex. Genaue Ergebnisse werden demnach in den nächsten Wochen wissenschaftlich publiziert. „Wir gehen davon aus, dass sich das Thema Ozonschicht noch nicht erledigt hat", warnt der Klimaforscher.