Das letzte Mal, dass sich ein Wal ins Mittelmeer verirrt hatte, war vor zehn Jahren. - © Gobierno Balear
Das letzte Mal, dass sich ein Wal ins Mittelmeer verirrt hatte, war vor zehn Jahren. | © Gobierno Balear
NW Plus Logo Mallorca

"Wally" magert immer mehr ab - Wissenschaftler besorgt um verirrten Wal

Seit vier Wochen treibt sich ein junger Wal im Mittelmeer herum - eine Seltenheit, sagen Forscher. Sie sagen aber auch, dass es "Wally" immer schlechter geht - dennoch sollte man ihn ihn Ruhe lassen.

Ralph Schulze

Palma. Der Aufruf, "Wally" in Ruhe zu lassen, hatte wenig Erfolg. Freizeitkapitäne, Surfer und sogar Schwimmer näherten sich dem acht Meter langen Grauwal, der keine hundert Meter vor der Küste Mallorcas auftauchte. In aller Seelenruhe schwamm das Jungtier zunächst am Strand des Ferienortes Santa Ponça entlang, im Südwesten der Insel. Dann drehte "Wally" ab und stattete am Freitag, so berichteten die mallorquinischen Behörden, der Bucht der Inselhauptstadt Palma einen Besuch ab. Grauwale verirren sich nur selten ins Mittelmeer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG