Das Waldbild an der Strecke des Hermannslaufs hat sich dramatisch ändert. - © Horst Biere
Das Waldbild an der Strecke des Hermannslaufs hat sich dramatisch ändert. | © Horst Biere
NW Plus Logo Der Volkslauf

Wo den Läufern Tränen kommen: Dem Hermann geht der Wald verloren

Corona und das neue Landschaftsbild am Teuto nagen am „Mythos Hermannslauf“. Doch seinen guten Ruf als Natur-Lauferlebnis verliert er deswegen nicht.

Horst Biere

Bielefeld. Was ist nur mit dem Hermannslauf los? Jahrzehntelang bildete er das Mekka der Laufszene im Nordwesten Deutschlands - das Highlight des Jahres. In den Köpfen der Läufer aller Altersklassen gab es stets nur zwei Jahreszeiten: Vor dem Hermann und danach. Der legendäre Lauf vom Hermannsdenkmal zur Bielefelder Sparrenburg Ende April steht unerschütterlich im Kalender von Tausenden von Sportlern. Und jetzt? In 2020 gab’s den ersten Totalausfall wegen Corona, und der 2021er Hermannslauf steht mehr als auf der Kippe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG