0
Viele Thermostate haben eine Einteilung von Stufe 1 bis 5. Zwischen den einzelnen Stufen sind noch einmal Striche angegeben, diese stehen jeweils für ein Grad. - © istock
Viele Thermostate haben eine Einteilung von Stufe 1 bis 5. Zwischen den einzelnen Stufen sind noch einmal Striche angegeben, diese stehen jeweils für ein Grad. | © istock

Umwelt Richtig heizen: So sparen Sie im Winter Energie und Geld

Heizen ist nicht nur teuer, sondern auch der mit Abstand größte Energieverbraucher und CO2-Verursacher. Wir geben Tipps, wie Sie möglichst nachhaltig heizen und dabei Geldbeutel und Umwelt schonen können.

Julia Fahl
17.10.2019 | Stand 14.10.2019, 17:09 Uhr

Bielefeld. Wenn draußen die Temperaturen sinken, gibt es nichts Schöneres als kuschelig warme Zimmer drinnen. Doch das Heizen verbraucht im Haushalt am meisten Energie: rund 70 Prozent unseres heimischen Energieverbrauchs, so das Umweltbundesamt. Hinzu kommt, dass der Anteil des CO2-Ausstoßes bei knapp 60 Prozent liegt. Heizen geht also nicht nur ins Geld, sondern verursacht auch wegen der noch immer weitgehend nicht erneuerbaren Energiequellen große Mengen an klimaschädlichem Kohlendioxid. Doch es gibt Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu senken, gleichzeitig die Umwelt zu schonen – und dabei auch noch Geld zu sparen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group