0
Till Neumann von der Band "Zweierpasch" hat mit seinem Bruder bei einer Aktion rund 15.000 Zigarettenstummel gesammelt. Damit bringen sie den ursprünglich aus Frankreich stammenden Instagramtrend #fillthebottle nach Deutschland. - © picture alliance/Patrick Seeger/dpa
Till Neumann von der Band "Zweierpasch" hat mit seinem Bruder bei einer Aktion rund 15.000 Zigarettenstummel gesammelt. Damit bringen sie den ursprünglich aus Frankreich stammenden Instagramtrend #fillthebottle nach Deutschland. | © picture alliance/Patrick Seeger/dpa

Umwelt #FilltheBottle-Challenge: Zigaretten sammeln für die Umwelt

Zigarettenkippen sind ein Problem für die Umwelt. In einer neuen Internet-Challenge sammeln Teilnehmer die Stummel in einer Flasche ein und posten davon ein Foto. Was in Frankreich begonnen hat, kommt nun auch zu uns.

Julia Fahl
10.09.2019 | Stand 10.09.2019, 22:48 Uhr

Bielefeld. Schnell noch einen letzten Zug nehmen, schon landet die Zigarette als Stummel auf dem Boden. Und da bleibt sie im Zweifel auch bis zu zehn Jahre lang liegen. Denn so lange dauert es, bis Zigarettenkippen mit ihren Filtern aus Kunststoff verrottet sind. Gleichzeitig sind weggeschnippte Zigaretten weltweit das häufigste Abfallprodukt. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden jährlich weltweit rund 5,6 Billionen Zigaretten geraucht. Davon landen gut zwei Drittel nach dem Rauchen auf dem Boden. Und nicht nur dort. Einer Studie des Earth-Watch-Instituts zufolge sind Zigarettenstummel der dritthäufigste Plastikmüll in europäischen Gewässern.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group