Sebastian Vasiliadis (DSC Arminia Bielefeld)

Verein: Arminia Bielefeld
Position: Zentrales Mittelfeld
Trikotnummer: 39
Im Verein seit: 1. Juli 2021
Vertrag bis: 30. Juni 2024
Nationalität: Deutschland, Griechenland
Geburtsdatum: 4. Oktober 1997
Alter: 24
Geburtsort: Auenwald
Größe: 1,77 Meter
Fuß: Rechts

Sebastian Vasiliadis ist Mittelfeldspieler beim DSC Arminia Bielefeld. Seine ersten Profieinsätze absolvierte Vasiliadis im Trikot des VfR Aalen, ehe er 2018 zum SC Paderborn wechselte. Im Sommer 2021 folgte für Sebastian Vasiliadis dann der Wechsel zu Arminia Bielefeld. Bei der Arminia kam Vasiliadis zu regelmäßigen Bundesligaeinsätzen im zentralen Mittelfeld.

Weitere Informationen zu Arminia Bielefeld:

DSC Arminia Bielefeld

Janni Serra verwandelte den Elfmeter zum 2:1 eiskalt. - picture alliance / Sportfoto Zink / Melanie Zink (Archivfoto)
Testspiel in Emsdetten

Arminia Bielefeld: 2:1-Erfolg gegen niederländischen Erstligisten

Der DSC spielt sich gegen den niederländischen Erstligisten zahlreiche Chancen heraus. Es ist der erste Sieg für die Ostwestfalen seit dem Erfolg gegen den SC Paderborn.

SCP-Abwehrchef Uwe Hünemeier (3. v. l.) jubelt mit (v. l.) Jamilu Collins, Sven Michel, Marco Schuster, Torschütze Kai Pröger (verdeckt), Jasper van der Werff und Ron Schallenberg über den 3:0-Treffer in Dresden. - imago images/Picture Point LE
SC Paderborn

Darum ist der SC Paderborn aktuell so stark

Der SC Paderborn ist in der 2. Bundesliga derzeit das Team der Stunde. Wir nennen Gründe für den aktuellen Höhenflug.

Ein Blick, ein Schuss - drin: Patrick Wimmer krönte ein bärenstarkes Debüt für Arminia mit dem 1:1-Ausgleich. - Wolfgang Rudolf
1. Bundesliga

Wimmers Gewaltschuss rettet Arminia das 1:1 gegen Frankfurt

Zunächst lässt sich der DSC von souveränen Gästen zu viel gefallen und geht in Rückstand. Die anschließende Reaktion reißt Arminias Fans mit.

Am Samstag kämpfte der hier zum Kopfball hochsteigende Mike van der Hoorn (4. v. l.) noch bei Arminia darum. - Wolfgang Rudolf
DSC verabschiedet van der Hoorn

Doch noch eine zweite Baustelle - wie reagiert Arminia?

Wieso Arminia Bielefeld Mike van der Hoorn ziehen lässt und warum es denkbar ist, dass bis zum 31. August noch mehr als ein neuer Spieler kommen wird.

Der aktuelle Arminia-Kader in den neuen Trikots, deren Passform unser Kolumnist bemängelt.
Blick vom Block

Arminia-Kolumne: Mit Spannung aus der nervenzehrenden Sommerpause

Unser Kolumnist träumt davon, in einem Bus mit dem Mikro in der Hand lässig den Reiseleiter zu spielen, wenn Arminia am 21. Mai 2022 in Berlin Pokalsieger wird.

Sebastian Vasiliadis verstärkt Arminias Mittelfeld und kann dort auf mehreren Positionen auflaufen. Allerdings ist er nach einer zweimonatigen Verletzungspause noch nicht wieder voll fit. - Oliver Krato
Verstärkung für das Mittelfeld

Kleine Brötchen vom Hobbykoch: Arminias Vasiliadis stellt sich vor

Arminias Sebastian Vasiliadis soll das Bindeglied werden zwischen Angriff und Verteidigung. Über was der 23-Jährige gern spricht - und über was weniger.

Sebastian Vasiliadis ist nach überstandener Verletzung erst seit kurzem wieder im Mannschaftstraining. - Oliver Krato
Video-Interview

Arminia-Transfer Vasiliadis spricht über seine Stärken und die Bundesliga

Der 23-Jährige verrät im Videogespräch mit nw.de, wie er seinen Syndesmosebandriss auskuriert hat - und wie viel griechisches Blut in ihm fließt.

Um halb elf schickte Trainer Frank Kramer (in blau) seine Akteure das erste Mal auf den Rasen. Nach aufwärmenden Übungen mit und ohne Ball bat Kramer die 22 anwesenden Spieler zum Zehn-gegen-Zehn auf ein leicht verkleinertes Spielfeld. Fotos (2): Oliver Krato - Oliver Krato
Trainingsauftakt beim DSC

An die Arbeit, Arminia! Wer heute fehlte - und wer noch kommen soll

Mit 22 Spielern nimmt der DSC die Mission „Klassenerhalt 2.0“ auf. Zwei Profis fehlen Arminia urlaubsbedingt, es soll noch Zu- und auch Abgänge geben.

Arminias Amos Pieper, der in der Sommerpause mit der U21-Nationalmannschaft Europameister wurde. - imago images/Sven Simon
Bundesliga-Vorbereitung

Arminia vor dem Auftakt: Vasiliadis fast fit - Pieper kommt später

Endlich geht es wieder auf den Rasen: Arminia nimmt am Montag die Vorbereitung auf die Erstliga-Saison 2021/22 auf. Es sind noch nicht alle Profis dabei.

In Arminias Kader - hier Mike van der Hoorn (von links), Arne Maier und Joakim Nilsson - gibt es einen Umbruch. - imago images/Pressefoto Baumann
Aufgebot unter der Lupe

Abgänge machen DSC-Fans nervös: Wie Arminia den Umbruch plant

Der DSC hat schon elf Spieler abgegeben, aber erst zwei Neue geholt. Wir zeigen, auf welchen Positionen jetzt der größte Handlungsbedarf besteht.

Janni Serra (links) kommt von Holstein Kiel zu Arminia. - imago images/Claus Bergmann
Vier-Jahres-Vertrag

Arminia bestätigt Verpflichtung von Stürmer Serra

Der Wechsel des Stürmers stand schon lange fest. Jetzt ist er auch offiziell.

SCP-Mittelfeldabräumer Ron Schallenberg, hier im Heimspiel gegen den Karlsruher SC, überzeugte in seiner Zweitliga-Premierensaison auf ganzer Linie. - Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Das Saison-Zeugnis für die Mittelfeldspieler des SC Paderborn

Das Mittelfeld blieb beim SC Paderborn in der vergangenen Saison unter den Erwartungen. Ein Eigengewächs sorgte allerdings für eine positive Überraschung. Hier gibt's die Saison-Einzelkritik.

Sebastian Vasiliadis (vorn) spielt künftig nicht mehr für den SC Paderborn, sondern für Arminia Bielefeld. - Besim Mazhiqi, Besim Mazhiqi
Transfermarkt

Arminia verpflichtet Vasiliadis vom SC Paderborn

Der Mittelfeldspieler unterschreibt für drei Jahre. Was Sportchef und Trainer des DSC an ihm schätzen.

Steffen Baumgart wird auch am Sonntag in Würzburg noch einmal Vollgas an der Seitenlinie geben. - Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Baumgart steht auch im letzten Spiel für Paderborn unter Strom

90 Minuten lang kann Steffen Baumgart am Sonntag noch einmal im SCP-Shirt bewundert werden. Dann ist Feierabend. Zum Abschied wünscht sich Paderborns Coach einen Sieg in Würzburg.

SCP-Routinier Uwe Hünemeier (r.), hier im Hinspiel mit Fürths Torhüter Sascha Burchert, wird am Sonntag im Paderborner 20er-Kader stehen. - picture alliance
SCP-Splitter

Hünemeier kehrt in den SCP-Kader zurück, Düsseldorf lockt mit Kräuterlikör

Ein Routinier ist wieder einsatzbereit, die Trainer erwarten Vollgas-Fußball und der SCP könnte mit Kräuterschnaps belohnt werden. Hier gibt's die letzten Splitter vor dem Duell Paderborn gegen Fürth.

Beim 1:1 in Fürth schoss Chris Führich (l.) eines seiner bislang zwölf Saisontore. Im Rückspiel am Sonntag hat die BVB-Leihgabe nun womöglich ihren letzten Heimauftritt für den SC Paderborn. - imago images/Zink
SC Paderborn

Der SC Paderborn plant eine Verabschiedung mit Hintertürchen

Der SC Paderborn verabschiedet am Sonntag nach dem Heimspiel gegen Fürth gleich elf Spieler. Doch der ein oder andere dieser Akteure könnte auch kommende Saison das SCP-Trikot tragen.

Die beiden SCP-Akteure Uwe Hünemeier (r.) und Frederic Ananou, die hier im DFB-Pokal-Achtelfinale den Dortmunder Erling Haaland in die Zange nehmen, sind am Sonntag in Aue nicht mit dabei. - picture alliance
SCP-Splitter

SC Paderborn muss in Aue auf Ananou verzichten

Ein SCP-Rechtsverteidiger muss beim Spiel in Aue passen. Paderborns Kapitän sucht derweil weiter einen neuen Verein. Und ein Linksverteidiger muss im Sommer nicht zur Nationalmannschaft reisen.

SCP-Akteur Sebastian Vasiliadis (l.) konnte am Dienstag zumindest schon wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Teamkollege Uwe Hünemeier soll kommende Woche wieder einsteigen. - imago images/Team 2
SC Paderborn

Der SC Paderborn tankt neue Energie für den Saisonendspurt

In dieser Woche wird beim SCP nur an zwei Tagen trainiert. Ansonsten ist Regeneration angesagt. Die Gerüchte um den Chefcoach und die offene Trainerfrage lassen aber keine Langeweile aufkommen.

Zwischen Fortunen-Coach Uwe Rösler (l.) und SCP-Trainer Steffen Baumgart stimmte auch im Hinspiel die Chemie. - imago images
SCP-Splitter

Zwei Trainer werden in Paderborn wohl zusammen ein Pils trinken

Zwei Trainer, die ein Ritual pflegen. Ein Duo, das sich fit meldet. Ein Sponsor, der verlängert. Ein großer Klub, der im Aufstiegsrennen erneut strauchelt. Hier gibt's die neuesten SCP-Splitter.

SCP-Stürmer Sven Michel (r.), hier im Duell gegen den Osnabrücker Timo Beermann, machte vor der Pause auf der linken Seite viel Dampf, ging aber leer aus. - Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Weiterhin große Lücke zwischen Aufwand und Ertrag beim SCP

In den ersten beiden Spielen der Englischen Woche war der SC Paderborn klar überlegen. Ein Sieg sprang aber nicht heraus. Vor der Partie gegen Düsseldorf nehmen nun die Personalsorgen weiter zu.

Braunschweigs Oumar Diakhite und Torwart Jasmin Fejzic im Luftkampf mit Paderborns Sebastian Schonlau. - picture alliance/dpa
SC Paderborn

Paderborn und Braunschweig trennen sich torlos

Der SC Paderborn ist im Spiel bei Eintracht Braunschweig die bessere Mannschaft, nutzt seine Chancen jedoch nicht und muss sich mit einem Punkt bescheiden.

Für den verletzten SCP-Innenverteidiger Uwe Hünemeier (r.) gibt es am Samstag kein Wiedersehen mit Bochums Torjäger Simon Zoller. - picture alliance
SC Paderborn

Paderborn hat akute Personalprobleme in der Abwehrmitte

Der SC Paderborn muss am Samstag gegen Spitzenreiter Bochum auf sein etatmäßiges Innenverteidiger-Duo verzichten. Zwei Mittelfeldspieler könnten so in ungewohnter Rolle fungieren.

Sebastian Schonlau (r.) ist Kapitän des SC Paderborn. - Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Schonlaus Sperre wirft eine wichtige Frage auf

Der Tabellenführer macht seine Aufwartung. Am Samstag (13 Uhr) hat Fußball-Zweitligist SC Paderborn den VfL Bochum zu Gast. SCP-Cheftrainer Steffen Baumgart muss ein Personalproblem lösen.

SCP-Innenverteidiger Marcel Correia (r.) erwischte in Nürnberg einen gebrauchten Tag. So patzte er unter anderem beim Gegentreffer durch Manuel Schäffler (l.). - picture alliance/dpa
SC Paderborn

Schwache Paderborner verlieren in Nürnberg

Die Paderborner bleiben im Auswärtsspiel in Nürnberg über weite Strecken zu harmlos und kreieren selbst nur wenige Chancen. 2:1 heißt das Ergebnis am Ende.

Marcel Correia (l.) wird in Nürnberg an der Seite von Kapitän Sebastian Schonlau in der Paderborner Innenverteidigung spielen. - picture alliance / Laci Perenyi
SCP-Splitter

SC Paderborn kann auf Correia setzen - Pröger und Owusu rücken in den Kader

Dem SC Paderborn drohte im Gastspiel beim 1. FC Nürnberg nur ein etatmäßiger Innenverteidiger zur Verfügung zu stehen. Doch Marcel Correia ist nun wohl doch einsatzbereit.