SPD Bielefeld

Die SPD-Fraktion hat im Bielefelder Stadtrat aktuell insgesamt 16 Sitze. Die SPD Bielefeld organisiert sich in unterschiedlichen Arbeitsgruppen, Foren und Kreisen. Beispiele hierfür sind der Arbeitskreis Digitalisierung, die Arbeitsgemeinschaft für Bildung und die JungsozialistInnen (Jusos) der SPD.

2017 und 2021 wurde Wiebke Esdar, Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis Bielefeld-Gütersloh II, in den Bundestag gewählt. 

Weitere Informationen zu Wahlen in Bielefeld:

Wahlen in Bielefeld

 

Von den 19 Häusern in Bethels "Vogeldorf" ist nur dieses hier denkmalgeschützt. - Kurt Ehmke
Vogeldorf

Kleine Häuser: Besondere Siedlung soll unter Denkmalschutz kommen

Bethels Vogeldorf entstand zwischen 1905 und 1910 mit einem besonderen Ziel. Heute wie damals sind die Häuschen begehrt.

Die Geschichte der "Taxbäume" reicht bis 1777 zurück. Die Brackweder wollen auf alle Fälle verhindern, dass das derzeit leerstehende Haus dem Abrissbagger zum Opfer fällt. - Andreas Zobe
Versorgungslage ist schlecht

Auf dem "Taxbäume"-Gelände soll ein Supermarkt entstehen

Brackwede fehlt seit vielen Jahren ein Vollsortimenter. Weil das großes Filet-Grundstück brach liegt, gibt es nun eine neue Idee.

Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Montag. - Barbara Franke
Bielefeld

Corona-Alarm: Bleibt der Weihnachtsmarkt dennoch offen?

In den Fußgängerzonen gilt ab spätestens Freitag wieder die Maskenpflicht.  Was sonst noch im Freizeitbereich gilt und wo man sich bald impfen lassen kann.

Im Rathaus werden mit dem Etat 2022 deutliche rot-grüne Akzente gesetzt. - Peter Unger
Etat der Stadt rutscht ins Minus

Bielefeld gerät ab 2022 in Finanznot

Koalition von SPD, Grünen und Linken setzt im Haushalt soziale Akzente. Die Opposition scheitert mit einem Plan zur Steuersenkung.

Omnipräsent in vielen Debatten ist der Verkehr - auch beim Konvent. - Mike-Dennis Müller
Bielefeld

So soll Bielefeld bundesweit Vorreiter für alle Städte werden

Erstes Bürger-Konvent bringt viele Ideen und Anstöße - und Politiker fast aller Parteien nehmen diese auf und mit.

Bei Kitas (hier Bielsteinstraße) baute die BGW mit Modulen. Die Stadt hofft, mit der Technik mehr Bauten zu schaffen. Foto: Andreas Zobe - zobe
Bielefeld

Stadt will 900 Millionen Euro verbauen - trotzdem gibt es Streit

Bielefeld. Die Summe klingt gewaltig. Rund 900 Millionen Euro will die Stadt bis 2030 in Neubauten für Schulen, Feuerwehr und andere Einrichtungen stecken. Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) verkauft das als das größte Bau- und Investitionsprogramm in der Geschichte Bielefelds. Die Ziele sind ehrgeizig. Und der große Topf weckt Begehrlichkeiten...

Eine Blume am Bauzaun der zerstörten Hammer Mühle. - Sarah Jonek
Bielefeld

Hammer-Mühle: Die Linke präsentiert radikale Idee

Nach dem Abriss der Fassade der Traditions-Gaststätte durch den Investor will die Partei eine mögliche Enteignung prüfen lassen.

Wann sind Autofahrer zum Umstieg bereit? Die deutliche Mehrheit der Bielefelder erwarten erst ein deutlich besseres Alternativangebot bei Radwegen und ÖPNV. - Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Bielefeld

So radikal darf die Verkehrswende sein

Die Bielefelder wünschen sich erst den Ausbau von Radweg-, Stadtbahn- und Busnetz, ehe Straßen gesperrt und Parkplätze gestrichen werden. Sogar bei Grünen-Anhängern überwiegt die Skepsis. Doch zum Schutz des Klimas fordern die meisten schnellere Eingriffe.

Demo an der Hammer Mühle - Sarah Jonek Fotografie
Bielefeld

Abriss der Hammer Mühle: SPD kritisiert „Mafia-Methoden“

Trauer, Wut und Fassungslosigkeit herrschte am Tag nach dem plötzlichen Abriss der Gaststätte „Hammer Mühle". Politiker wollen eine juristische Aufarbeitung.

Der Ausbau des Stadtbahnnetzes ist teuer. Auf der Linie 2 soll der Takt abends verdichtet werden. - Sarah Jonek
Bielefeld

Teure Pläne: So sollen Stadtbahn und Busse attraktiver werden

Der neue Nahverkehrsplan strebt Verbesserungen an, doch die Ziele der Mobilitätswende sind so allein nicht zu erreichen. Ein Wunsch-Szenario scheitert an Kosten von über zwei Milliarden Euro.

Endgültig gewählt: Martin Adamski wurde jetzt auch in geheimer Abstimmung vom Stadtrat als Verkehrs- und Umweltdezernent gewählt. - Oliver Krato
Bielefeld

Das ist Bielefelds neuer Umweltdezernent - aber es gab eine Panne

Martin Adamski ist neuer Beigeordneter fürs Schlüsselressort Verkehr.

Die 75-Prozent-Stadttochter BGW soll mehr Wohnungen bauen und dafür ihren Gewinn einsetzen, statt ihn an die Stadt abzuführen. - Barbara Franke
Bielefeld

Wie die Stadt gegen die Wohnungsnot vorgehen will

Die BGW soll ihren Gewinn nicht mehr an die Stadt abführen müssen, sondern in den Bau neuer Wohnungen stecken.

Verfrühte Gratulation: Die Wahl von Martn Adamski muss wiederholt werden, Oberbürgermeister Pit Clausen einen Formfehler eingestehen. - Oliver Krato
Bielefeld

Peinliche Panne: Stadtrat muss Dezernenten ein zweites Mal wählen

Bielefeld. Er soll im Rathaus die vieldiskutierte und ehrgeizige Mobilitätswende voranbringen – als neuer Dezernent für Umwelt und Verkehr. Doch der Start für Martin Adamski (49), bisher Bau- und Umweltdezernent in Cuxhaven, ist holprig. Denn seine Wahl im September durch den Stadtrat ist ungültig und soll Donnerstag wiederholt werden...

Dankesbrief im Wahlkampf: Die Aktion der SPD-Bundestagsabgeordneten Wiebke Esdar hat ein politisches Nachspiel. - NW
Bielefeld

Dankesbrief der SPD sorgt für FDP-Antrag

Bielefeld. Ein rotes Schokoherz mit der goldenen Aufschrift „Vielen Dank“ hat eine heftige Debatte über die politische Neutralität im Rathaus ausgelöst. Die Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar, die auch Parteichefin der SPD in Bielefeld ist, hatte kurz vor der Bundestagswahl städtischen Mitarbeitern im Gesundheitswesen einen Dankesbrief...

Die Busse der Linie 135 fahren eigentlich alle zehn Minunten zwischen Sennestadt und der Stadtbahn-Endhaltestelle in Senne. Doch bei dichtem Verkehr oder Staus kann der Fahrplan nicht eingehalten werden. - Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Bus-Chaos in Sennestadt: Warum Fahrgäste so lange warten müssen

Dass es im Nahverkehr einmal mehr Probleme mit Püntklichkeit und Zuverlässigkeit gibt, ist bis zur Politik vorgedrungen.

Das Fahrradparkhaus am Jahnplatz könnte als Anbau an den Pizza-Hut-Würfel. Doch oberirdisch? Das finden die Facebook-Nutzer eher unterirdisch. - Sarah Jonek Fotografie
Umfrage in Bielefeld

Überraschung: Mehrheit der Befragten ist gegen ein Fahrradparkhaus am Jahnplatz

"Da haben Radfahrer eh nix zu suchen", schreibt ein Nutzer. Andere schlagen alternative Orte vor für das Vorhaben.

Versprechen die große Bauoffensive: Oberbürgermeister Pit Clausen und Schuldezernent Udo Witthaus. - Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Stadt investiert fast eine Milliarde Euro für neue Gebäude und Schulen

Bielefeld. Das größte Bau- und Investitionsprogramm der Bielefelder Geschichte verspricht Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD). Bis 2030 will die Stadt rund 900 Millionen Euro in neue Hochbauten und Erweiterungen stecken. Ein höchst ehrgeiziges Ziel, das aber noch viele Unwägbarkeiten hat...

In der Corona-Krise fehlte den Feierwilligen jede soziale Kontrolle. Das bekamen vor allem die Anwohner zu spüren. - Sarah Jonek
Bielefelder Nachtleben

Gewalt, Lärm, Müll: Grünes Licht für Bielefelds Nachtbürgermeister

Die Stadt prüft die Einführung eines ungewöhnlichen Krisenmanagers. Aber reicht das? Unser Autor ist da in zwei Punkten skeptisch.

Das Parken wird teurer, so der Beschluss. Auch ins Thema Fahrradparkhaus kommt neue Bewegung. - Oliver Krato
Bielefeld

Parkgebühren-Schock: So teuer sollen Parkplätze für ein grüneres Bielefeld werden

Das geht selbst den Befürwortern zu weit: Ein Gutachten empfiehlt für Bielefeld weniger Fahrstreifen, weniger Stellplätze und happige Parkgebühren.

Als "Irrweg" bezeichnet die Opposition den Kompromiss, mit dem die Stadt jetzt auf die Kaufleute zugeht. - zobe
Bielefeld

Der Waldhof ist wieder offen - und bleibt doch Fahrradstraße

Zum Weihnachtsgeschäft hebt die Stadt die Sperrung auf - aber nur teilweise. Was das jetzt für Autofahrer bedeutet.

Große stadtbildprägende Bäume sollen geschützt werden. An der Herderstraße führt das zum Konflikt. - Stefan Becker
Bielefeld

Baumschutzsatzung bleibt heißes Eisen - doch sie soll kommen

Die geplante Klimaschutzoffensive für Bielefeld hat aber noch mehr Facetten. Die Ratsfraktion will dafür auch ordentlich Personal aufstocken.

Insgesamt 156 Delegierte nahmen an der Wahlkreis- und Delegiertenkonferenz der Bielefelder SPD in der Stadthalle teil. Sie mussten öfter als gedacht ihre Stimmkarten zücken. - Barbara Franke
Landtagswahl 2022

SPD macht es bei ihrer Kandidatenkür für Bielefeld extrem spannend

Die Delegierten haben in den Wahlkreisen Bielefeld I und II insgesamt fünf Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. In einem Fall braucht es drei Abstimmungsrunden.

Lösungsvorschlag der Stadt: Der Grüne Würfel soll belebt werden - um unerwünschte Gruppen vom Kesselbrink zu verdrängen. - Sarah Jonek
Bielefeld

"Zustände unhaltbar": Das Ordnungsamts spricht Klartext zum Kesselbrink

Ungewohnt deutliche Worte: Ämter, Politiker und Anwohner sprechen von „ekelhaften Zuständen", Angst und Gewalt.

Unterirdisch oder oberirdisch: Das Fahrradparkhaus am Jahnplatz könnte in Opitz-Keller oder auch als Anbau an den Pizza-Hut-Würfel. - Sarah Jonek Fotografie
Altstadt / Verkehrsversuch

Radikaler Vorschlag für die City: Pizza-Hut-Würfel am Jahnplatz abreißen

Die Altstadt-Plne werden zur Zerreißprobe fürs rot-grün-rote Ratsbündnis. Die aktuelle Lage im Überblick - von höheren Parkgebühren bis zur Waldhof-Sperrung.

Jens Teutrine ist zum Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen gewählt worden - Barbara Franke
Bielefeld

SPD, Grüne und FDP wollen regieren: Drei Bielefelder reden bei der Ampel mit

In 22 Verhandlungsgruppen sprechen die Parteien über eine Koalition im Bund. Ein heimischer Politiker gehört zu den wenigen, die in zwei Gruppen mitentscheiden.