SPD Bielefeld

Die SPD-Fraktion hat im Bielefelder Stadtrat aktuell insgesamt 16 Sitze. Die SPD Bielefeld organisiert sich in unterschiedlichen Arbeitsgruppen, Foren und Kreisen. Beispiele hierfür sind der Arbeitskreis Digitalisierung, die Arbeitsgemeinschaft für Bildung und die JungsozialistInnen (Jusos) der SPD.

2017 und 2021 wurde Wiebke Esdar, Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis Bielefeld-Gütersloh II, in den Bundestag gewählt. 

Weitere Informationen zu Wahlen in Bielefeld:

Wahlen in Bielefeld

 

Viel befahren: Der vierspurige Ausbau der Herforder Straße wird schon lange geplant. Jetzt soll er wieder auf den Prüfstand. - Foto: Andreas Zobe/NW
Verkehr

Brisanter Brief: Bielefeld soll alle großen Straßenbau-Pläne stoppen

Von der vierspurigen Herforder Straße bis zur Ortsumgehung Ummeln: 44 Initiativen fordern von Pit Clausen das Ende wichtiger Bauvorhaben - wie reagiert der Oberbürgermeister?

Hanf wächst zwischen Kartoffeln: Es wird auf Bielefelds Äckern wohl erstmal bei solchen eher kuriosen Ausnahmen bleiben. - Stefan Becker
Legalisierung von Cannabis

Bielefelder Bauern stehen Hanf-Anbau skeptisch gegenüber

Für die Landwirte in Bielefeld bleiben angesichts der geplanten Cannabis-Legalisierung durch die Ampelkoalition noch viele Fragen offen.

Mit Sonnenenergie wird beispielsweise auch auf dem Ausbildungszentrum der Stadtwerke Strom gewonnen. Foto: SWB - Stadtwerke
Photovoltaik-Pflicht

In Bielefeld werden Solardächer Pflicht: So teuer wird's für Bauherren

Auf Bauherren kommen künftig neue Vorschriften und zusätzliche Kosten zu.

Für die SPD kandidieren (v.l.) Nesrettin Akay, Thorsten Klute und Christina Kampmann für den NRW-Landtag. - Barbara Franke
Bielefelder Landtags-Kandidaten

SPD schickt zwei etablierte Politiker und einen Mann der Basis ins Rennen

Die drei Sozialdemokraten fordern gebührenfreie Kitas und eine Fachkräfteoffensive für soziale Berufe.

Der Staatsanwaltschaft liegen inzwischen mehrere Anzeigen gegen die Bielefelder Telegram-Gruppe "Bielefeld steht auf" vor. - nw
"Bielefeld steht auf"

Hetze und Drohungen: Mehrere Anzeigen gegen Bielefelder Telegram-Gruppe

Die "Lichter-Spaziergänger" rufen auf Telegram mit neuen Strategien zu ungenehmigten Demos auf. Doch wer befeuert die Bewegung?

 - Symbolbild: Pixabay
Bielefeld

In Bielefelds Neubaugebieten wird Photovoltaik Pflicht

Die Neuregelung wollen SPD, Grüne und Linke. Das Bauamt war bisher skeptisch - doch jetzt kommt offenbar die Wende.

Die Straße ist nur 4,50 Meter breit. Radfahrer werden hier häufig ohne Einhaltung des nötigen Mindestabstands überholt. - Sylvia Tetmeyer
Bielefeld

Gefährliche Über­hol­ma­nö­ver: Bielefelder Straße bald für Radfahrer gesperrt?

Frederike Michaelis fährt täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dabei wird sie oft haarscharf überholt, sogar angespuckt hat man sie schon. Jetzt reicht es ihr.

Wiebke Esdar sitzt weiterhin im SPD-Parteivorstand. - Wolfgang Rudolf
Politik

Bielefelderin Wiebke Esdar erneut in den SPD-Parteivorstand gewählt

Mit einem starken Ergebnis wurde sie direkt im ersten Wahlgang in dem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Esdar ist dankbar für die große Unterstützung beim Parteitag.

Stadtrat in Corona-Zeiten: Mit Abstand verteilen sich die Ratsmitglieder im großen Saal der Stadthalle, auf der Bühne sitzt der Verwaltungsvorstand. - Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Bielefeld

Investitionen vs. Sparstrumpf: Stadtrat streitet um den Milliarden-Etat

Die Koalition verabschiedet den Haushalt der Stadt gegen erheblichen Widerstand. Die Corona-Krise schlägt sich auch in Millionenhöhe im Säckel der Stadt nieder.

Der kommende Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (l.) im Jahr 2009 im Gespräch mit Prof. Holger Sudhoff. - NW
Bielefeld

Karl Lauterbach: Vom Tagespraktikanten in Bielefeld zum Gesundheitsminister

Am Klinikum erinnert man sich gut an eine Kurzvisite des Gesundheitsexperten. An die Ernennung des Sozialdemokraten knüpft man einige konkrete Hoffnungen.

Jetzt den Autoschlüssel abgeben? Das fragt sich diese Seniorin. Aber: Ist der ÖPNV dafür schon gut genug? - Oliver Krato
Bielefeld

Sie sind die Verlierer der Verkehrswende - und das sagen sie dazu

Bielefelds Ziele für nächsten gut zehn Jahre führen für 505 Befragte in einer repräsentativen Umfrage zu Problemen für diese Gruppen.

Der Umstieg auf Stadtbahn und Busse soll erleichtert werden. Doch wie das gelingt, darüber streiten die Politiker. - Sarah Jonek
Stadtentwicklung

500 Millionen Euro für den Bielefelder ÖPNV: Verhärtete Fronten bei der Verkehrswende

Sind jetzt schon Sondersitzungen nötig, um die wichtigen Konzepte für Radwege, Nahverkehr und Fußgänger auf die richtige Bahn zu bringen?

Das zentrale Grundstück ist fast 2.800 Quadratmeter groß. Zu klein für einen Supermarkt, aber passend für Mehrfamilienhäuser. - Andreas Zobe
Historische "Taxbäume"

Rettung für Fachwerkhaus - nahe Wohnbebauung schlägt Supermarkt-Idee

Seit Jahren brachliegendes Filetstück im Herzen des größten Nebenzentrums der Stadt eignet sich nicht für einen Markt. Investor soll seine Pläne vorstellen.

Die millionenschwere Umgestaltung des Jahnplatzes gehört auch zu den "Spaltpilzen" der Verkehrswende. Pro und Contra halten sich bei der Mente-Factum-Umfrage die Waage. - Sarah Jonek,
Themenreihe zur Mobilität der Zukunft

Top oder Flop? Diese Verkehrswende-Projekte spalten die Bielefelder

Jahnplatz-Umbau, Altstadt-Sperrungen, Rückbau der Artur-Ladebeck-Straße - wie all das bei den Bielefeldern ankommt, zeigt die aktuelle NW-Umfrage.

Die Leih-Räder stehen schon davor: Das derzeitige Jahnplatz-Baubüro am Niederwall könnte das neue Fahrrad-Parkhaus am Niederwall werden. Eine oberirdische Lösung. - Foto: Andreas Zobe/NW
Jahnplatz

Überraschende Kehrtwende: Fahrrad-Parkhaus im Baubüro?

Jetzt könnte es doch eine oberirdische Lösung geben – die auch gleich auf viel Zustimmung stößt. Aber die Alternative Opitz-Keller bleibt Konfliktpunkt.

Vor allem die Erwartungen an Stadtbahn und Bus sind hoch bei den Bielefeldern. - Mike-Dennis Müller
Themenreihe Verkehrswende

Fürs Klima: Drei Verkehrsideen kommen bei den Bielefeldern am besten an

Bei den Klimazielen ist jeder dritte befragte Bürger sogar ambitionierter als die Politik. Ein Wunsch könnte im Dezember ein bisschen Wirklichkeit werden.

Dieses Alternativkonzept zum Umfeld der Hammer Mühle legte Bürger Hans E. Latzke mit seinem Bürgerantrag an die Stadt vor. Da war das historische Gebäude ein wichtiger Bestandteil. Jetzt ist es weg. - Latzke
Bielefeld

Überraschender Vorstoß: Baudezernent lädt zum Bürger-Dialog "Hammer Mühle"

Es besteht Gesprächsbedarf: Die Stadt stoppte den Abriss, die Investoren fühlen sich von der Politik verschaukelt und Kritiker fordern den Wiederaufbau.

Von den 19 Häusern in Bethels "Vogeldorf" ist nur dieses hier denkmalgeschützt. - Kurt Ehmke
Vogeldorf

Kleine Häuser: Besondere Siedlung soll unter Denkmalschutz kommen

Bethels Vogeldorf entstand zwischen 1905 und 1910 mit einem besonderen Ziel. Heute wie damals sind die Häuschen begehrt.

Die Geschichte der "Taxbäume" reicht bis 1777 zurück. Die Brackweder wollen auf alle Fälle verhindern, dass das derzeit leerstehende Haus dem Abrissbagger zum Opfer fällt. - Andreas Zobe
Versorgungslage ist schlecht

Auf dem "Taxbäume"-Gelände soll ein Supermarkt entstehen

Brackwede fehlt seit vielen Jahren ein Vollsortimenter. Weil das großes Filet-Grundstück brach liegt, gibt es nun eine neue Idee.

Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Montag. - Barbara Franke
Bielefeld

Corona-Alarm: Bleibt der Weihnachtsmarkt dennoch offen?

In den Fußgängerzonen gilt ab spätestens Freitag wieder die Maskenpflicht.  Was sonst noch im Freizeitbereich gilt und wo man sich bald impfen lassen kann.

Im Rathaus werden mit dem Etat 2022 deutliche rot-grüne Akzente gesetzt. - Peter Unger
Etat der Stadt rutscht ins Minus

Bielefeld gerät ab 2022 in Finanznot

Koalition von SPD, Grünen und Linken setzt im Haushalt soziale Akzente. Die Opposition scheitert mit einem Plan zur Steuersenkung.

Omnipräsent in vielen Debatten ist der Verkehr - auch beim Konvent. - Mike-Dennis Müller
Bielefeld

So soll Bielefeld bundesweit Vorreiter für alle Städte werden

Erstes Bürger-Konvent bringt viele Ideen und Anstöße - und Politiker fast aller Parteien nehmen diese auf und mit.

Bei Kitas (hier Bielsteinstraße) baute die BGW mit Modulen. Die Stadt hofft, mit der Technik mehr Bauten zu schaffen. Foto: Andreas Zobe - zobe
Bielefeld

Stadt will 900 Millionen Euro verbauen - trotzdem gibt es Streit

Eine Blume am Bauzaun der zerstörten Hammer Mühle. - Sarah Jonek
Bielefeld

Hammer-Mühle: Die Linke präsentiert radikale Idee

Nach dem Abriss der Fassade der Traditions-Gaststätte durch den Investor will die Partei eine mögliche Enteignung prüfen lassen.

Wann sind Autofahrer zum Umstieg bereit? Die deutliche Mehrheit der Bielefelder erwarten erst ein deutlich besseres Alternativangebot bei Radwegen und ÖPNV. - Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
Bielefeld

So radikal darf die Verkehrswende sein

Die Bielefelder wünschen sich erst den Ausbau von Radweg-, Stadtbahn- und Busnetz, ehe Straßen gesperrt und Parkplätze gestrichen werden. Sogar bei Grünen-Anhängern überwiegt die Skepsis. Doch zum Schutz des Klimas fordern die meisten schnellere Eingriffe.