Impfzentrum Bielefeld

Die Impfzentren spielen während der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle – so auch in Bielefeld. Hier werden die Corona-Impfstoffe im Impfzentrum an der Stadthalle verabreicht. Die PVM-Zentren bieten zudem an drei Standorten Impfungen an und die Stiftung Solidarität bündelt verschiedene Impfgelegenheiten in zahlreichen Arztpraxen.

Außerdem finden im gesamten Stadtgebiet regelmäßig Impfaktionen an öffentlichen Standorten statt, zum Beispiel im bekannten Einkaufszentrum LOOM. Termine für Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen können im Internet gebucht werden. 

Wer sich gegen das Corona-Virus impfen lässt, trägt dazu bei, seine Verbreitung einzudämmen. Geimpfte Menschen haben ein geringeres Risiko, sich mit Corona zu infizieren. Kommt es dennoch zu einem sogenannten Impfdurchbruch, also einer Infektion mit dem Virus, ist es bei Geimpften unwahrscheinlicher, dass sie einen schweren Krankheitsverlauf haben werden und dass sie das Corona-Virus an ihre Mitmenschen übertragen.

Aus medizinischen Gründen dürfen nicht alle Menschen geimpft werden. - imago images/Fotostand
Bielefeld

Warum manche Menschen nicht geimpft werden dürfen

Bestimmte Erkrankungen und Zustände lassen eine Impfung gegen Covid-19 nicht zu, zudem gibt es das Phänomen des so genannten Impfversagens. Was es damit auf sich hat, erklärt ein Experte.

Viel Aufklärung war nötig vor Ort - und auch die eine oder andere Entschuldigung. - Sarah Jonek Fotografie
Bielefeld

Gefälschte Einladung: Impfzentrum sieht Chaos am Samstag als "ziemlichen Erfolg"

Die gefälschte Einladung sei ärgerlich, dennoch seien 808 Menschen - die meisten aus der Moscheegemeinde - nun mit einem vollen Impfschutz ausgestattet. Und wie läuft es nächstes Wochenende?

Es gibt viele verschiedene Varianten vom gelben Impfausweis - aber nur eine Impfbescheinigung.  - Stefan Becker
#NWhilft

So bekommen Bielefelder doch noch ihre Nachträge in den Impfpass

Der Rundlauf wegen der Nachträge hat ein Ende: Das Gesundheitsamt bietet Betroffenen jetzt den Service - der kostet jedoch ein paar Nerven sowie Euro. Die große Lösung gibt es später im Impfzentrum.

Pit Clausen (v.l.), Karl-Josef Laumann, Ingo Schlotterbeck und Theo Windhorst besichtigen das Bielefelder Impfzentrum. - Foto: Andreas Zobe/NW
Corona-Krise

Laumann inspiziert Impfzentrum: "Will selbst schauen, wo es hakt"

Die Finanzierung der Einrichtung ist bis Ende September gesichert, sagt der NRW-Gesundheitsminister. Er hatte beim Besuch viel Lob im Gepäck - Theodor Windhorst mahnte unterdessen.

Mobile Impfteams sollen, wie am Samstag im Oberlohmannshof, schnelle Impferfolge in den engen Quartieren bringen. - Barbara Franke
Spannende Frage

Inzidenzprimus: Was macht Münster besser als Bielefeld?

Der westfälische Nachbar ist mit 18,1 Spitze, während hier mit Mühe die 100er-Marke unterschritten ist. Weiteres Ärgernis ist die fehlende Möglichkeit, online Impftermine abzusagen oder umzubuchen.

Der gelbe Impfpass, das wichtige Dokument. - Sophia Kembowski/dpa-tmn
Bielefeld

Erste Bielefelder fordern regulären Nachtrag im Impfpass

Impfzentrum, Hausarzt, Gesundheitsamt: Jede Institution reicht die Verantwortung für den Nachtrag des Impfbescheides weiter. Keine will es machen. Den Betroffenen reicht es jetzt - NW hilft!

Im Impfzentrum wird weiter trotz weniger Dosen mit Hochdruck geimpft. Dabei kommt es allerdings zu erheblichen Wartezeiten.  - Sarah Jonek

Erstimpfungen auf Null: Impfzentrum kämpft gegen das Termin-Chaos

Auch am Wochenende zogen sich wieder lange Schlangen rund um die Stadthalle - zur Überraschung der Betreiber des Zentrums. Jetzt sollen erst einmal die Zweitimpfungen priorisiert werden.

Über 40 Prozent der Bielefelder haben inzwischen eine Erstimpfung bekommen. Foto: Pixabay - Pixabay
Kommentar

Ansturm am Bielefelder Impfzentrum: Erst jetzt wird es ernst

Kommentar: Egoisten lassen ohne Absage Termine sausen, während andere sich gedulden müssen. Hausärzte versuchen vergebens, den Andrang in den Praxen zu bewältigen. Eine Belastungsprobe für die Stadt.

Menschen warten auf ihre Impfung am Oberlohmannshof. - Barbara Franke
Bielefeld

Mobiles Impfteam unterwegs in die Corona-"Brandherde" Bielefelds

Der Oberlohmannshof im Stadtteil Jöllenbeck gilt als sozialer Brennpunkt. Weil in solchen Siedlungen die Corona-Inzidenzwerte oft auffällig hoch sind, wird nun direkt vor Ort ein Angebot gemacht.

Wie auch in den Tagen zuvor, ist es voll an der Stadthalle - und das bei deutlich schlechterem Wetter.  - Wolfgang Rudolf
Impfzentrum

Auch am Wochenende: Erneut lange Schlangen am Bielefelder Impfzentrum

Nach massiven Problemen unter der Woche sollten die Schwierigkeiten eigentlich behoben sein. Doch wie Betroffene berichten, kommt es erneut auch mit Terminen zu langen Wartezeiten.

Wer am Donnerstag zur Impfung in Bielefeld an der Stadthalle erschien, brauchte viel Zeit - und vielleicht auch gute Lektüre.  - Wolfgang Rudolf
Bielefeld

Buchungspanne sorgt für Allzeit-Rekord im Bielefelder Impfzentrum

Erst eine gezielte Überbuchung, dann ein Computerfehler: Das Chaos an der Stadthalle war riesig. Wenn es nach dem Leiter des Impfzentrums geht, kann es in Zukunft aber gerne wieder voll werden.

Am Mittwochabend reicht die Schlage der Impflinge fast einmal um die Bielefelder Stadthalle. - Niklas Tüns
Update

Schlange der Corona-Impflinge umrundet die Bielefelder Stadthalle

Weil weniger Bielefelder als zuvor ihre Impftermine ohne zu stornieren verfallen lassen, kommt es zu langen Wartezeiten.

Das Impfzentrum der Stadt läuft momentan nicht unter Volllast. - Sarah Jonek Fotografie
Bielefeld

Hunderte lassen ihre Termine am Impfzentrum platzen - und das täglich

Im Zentrum an der Stadthalle sind mehr als 100.000 Menschen geimpft worden – in ganz Bielefeld gut 140.000. Die Zahlen könnten aber nicht nur wegen fernbleibender Patienten noch deutlich höher sein.

Die mobile Impf-Station des Arbeiter-Samariter-Bundes beim Testlauf auf der Radrennbahn. - ASB
Bielefeld

Bielefeld erhält eine Impfstoff-Sonderlieferung

Sprachliche Barrieren, falsche Informationen, fehlende Unterstützung: Um die Zahl der Corona-Neuinfektionen auch an den sozialen Brennpunkten der Stadt zu senken, fahren Impfteams direkt dorthin.

Aktuell werden im Impfzentrum nur schon geplante Impfungen durchgeführt. - Sarah Jonek
Bielefeld

Bielefelds Impfzentrum hat im Mai nur noch Termine für eine Zielgruppe frei

Die erheblich reduzierte Liefermenge des Impfstoffs von Biontech und zusätzlich hinzu gekommene Berufsgruppen verursachen einen Terminstau und verhindern das Umbuchen von Zweitimpfungen.

Bei neun von zehn tödlich verlaufenen Corona-Infektionen in Bielefeld waren die Betroffenen älter als 70 Jahre.  - Symbolfoto: Pixabay
Bielefeld

Stadt Bielefeld meldet vier weitere Corona-Tote

Der Inzidenzwert sinkt nach nur 26 neu gemeldeten Fällen deutlich auf vorerst 157,7. Das Bielefelder Impfzentrum arbeitet weiter auf Hochtouren.

Arzt Ulrich Pfaff (r.) und Sven Kranz. - Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Impfangebot für Obdachlose startet - mehr als 1.000 könnten profitieren

Die wohnungslosen Bielefelder bekommen unter der Federführung des Impfzentrums das Vakzim von Johnson & Johnson.

Das Impfzentrum in Bielefeld erhielt am Dienstag Besuch von der Kripo. - Wolfgang Rudolf
Bielefeld

Fälschungsverdacht im Impfzentrum ausgeräumt: Das ist der Grund für die Kripo-Ermittlungen

Eine Bielefelderin entdeckte nach ihrer Impfung Ungereimtheiten bei der Chargennummer. 251 Personen sind davon betroffen.

Oben müssen die Arbeiter Hubsteiger einsetzen, um die Stadthallen-Fassade abspritzen zu können. - Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Arbeiten und Hochdruck: Wie die Stadthallen-Fassade wieder weiß wird

Warum ein neuer Anstrich des markanten Gebäudes deutlich teurer wäre als die Reinigung - und warum das Impfzentrum eine Unterbrechung nötig macht.

Aktuell werden im Impfzentrum nur schon geplante Impfungen durchgeführt. - Sarah Jonek
Bielefeld

Terminvergabe beim Impfzentrum Bielefeld stockt

Aktuell können keine Termine gebucht werden. Der Grund dafür sind Änderungen im Impfvorgehen. In den nächsten Tagen soll aber wieder alles beim Alten sein.

Vor allem große Unternehmen wollen das Impfen ihrer Mitarbeiter selbst organisieren. - Pixabay (Symbolbild)
Corona-Krise

Diese Bielefelder Firmen wollen selber impfen

Große Firmen sind startklar für den Kampf gegen das Virus - Ärzte stehen bereit, heißt es. Bei Oetker werden sogar vier Impfstraßen aufgebaut.

Der Anteil der Corona-Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, ist gleich geblieben. Gesunken ist die Aufenthaltsdauer.  - Symbolfoto: Pixabay
Bielefeld

Heute wird der 12.000. mit Corona infizierte Bielefelder registriert

Während die hohen Zahlen an Neuinfektionen besorgniserregend sind, geben die hohen Zahlen im Impfzentrum Grund zum Optimismus. Die Patienten auf der Intensivstation werden derweil deutlich jünger.

Ramishitha Ramanathan entnimmt beo Mary-Anne Hannig einen Nasenabstrich. - Barbara Franke
Bielefeld

Bielefelder Uni-Mensa ist jetzt XXL-Testzentrum

Die neue Station im Gebäude X könnte zukünftig auch als Impfzentrum genutzt werden. Diesen Montag eröffnet die Schnelltest-Station im Loom, die in der Fußgängerzone geplanten bleiben vorerst geschlossen.

Das Angebot im Bielefelder Impfzentrum wird auf mehr Jahrgänge ausgeweitet. - Sarah Jonek
Bielefeld

Update: Neues Impfangebot mit Astrazeneca - alle Termine weg

Für Menschen zwischen 60 und 77 Jahren bietet der Arbeiter-Samariter-Bund kurzfristig Impftermine mit Astrazeneca an. "Wir wiederholen damit die Osteraktion", sagt Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Der Impfstoff Astrazeneca darf nur noch an Personen über 60 Jahre vergeben werden. - Pixabay (Symbolfoto)
Bielefeld

Neues Impfangebot für 60- bis 75-Jährige mit Astrazeneca in Planung

Die Kassenärztliche Vereinigung und das Landesministerium haben bereits ihre Zustimmung gegeben - es könnte schon bald so weit sein.