Inzidenzwert Bielefeld

Der Inzidenzwert der Stadt Bielefeld gibt an, wie viele Corona-Neuinfektionen es dort unter 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen gegeben hat. Er wird vom Robert-Koch-Institut unter der Woche täglich ermittelt. Dabei wird die 100.000 als Kennzahl genommen, damit die Inzidenzen verschiedener Städte und Regionen miteinander verglichen werden können.

Der Inzidenzwert spielt eine große Rolle bei der Entscheidung, welche Hygieneregelungen in einer Region gelten, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Je nachdem, ob der Inzidenzwert steigt oder sinkt, werden diese Maßnahmen regelmäßig von Politikern in Zusammenarbeit mit Experten aus der Wissenschaft angepasst. 

Corona-Meldelage in Bielefeld: Laborbestätigte Neuinfektionen und Sieben-Tage-Inzidenz. - RKI/Flourish
Corona-Krise

Inzidenz Bielefeld: Die Corona-Zahlen am 17. Mai 2022

Von der Zahl der Neuinfektionen über die Intensivpatienten-Daten bis zu Todesfällen: Alle Daten kompakt im Überblick. | Mit interaktiver Grafik

In den vergangenen sieben Tagen haben sich in Bielefeld 1.856 Menschen mit Corona infiziert. - Pixabay
Bielefeld

Inzidenz im freien Fall: Bielefeld nicht mehr "Hotspot" in OWL

Der Wert für die Stadt sinkt in wenigen Tagen um 400 Punkte. Durch zahlreiche Nachmeldungen hat sich der 18. März zum Tag mit dem Allzeit-Hoch entwickelt.

Seit Jahresbeginn hat sich jeder fünfte Bielefelder mit Corona infiziert. - Pixabay
Bielefeld

Bielefeld erwartet den 100.000. Corona-Infizierten

Die Stadt zählte zuletzt zu Deutschlands Hotspots - doch jetzt sinken die Zahlen deutlich. Dafür sorgen dreistellige Nachmeldungen für Irritationen.

Die Omikron-Welle beginnt endlich auch in Bielefeld spürbar zu sinken. - Pixabay
Corona

Omikron-Welle sinkt spürbar: Inzidenz in Bielefeld rutscht unter 1.000

Vor einem Monat lag der Wert letztmalig im dreistelligen Bereich. Trotz der erfreulichen Zahl hinkt Bielefeld der Entwicklung bundes- und landesweit hinterher.

Der Knick in der Kurve der „aktuell Infektiösen“ kann Grund zur Hoffnung geben, dass der Höhepunkt der aktuellen Welle bereits überschritten ist. - Eike J. Horstmann
Corona

Omikron-Welle gebrochen? Weniger Ansteckende in Bielefeld

Während die Inzidenz zuletzt stagnierte, zeigt eine andere Zahl, dass die Pandemie an Fahrt verliert. Der Optimismus ist aber mit Vorsicht zu genießen.

Auch Bielefelder Rettungsdiensten fehlt aufgrund eines hohen Krankenstands Personal. - Neue Westfaelische Zeitung
Corona in Bielefeld

Kliniken und Rettungsdienst fehlt Personal: Stadt wartet auf Hotspot-Regeln

Krankenhäuser aus umliegenden Kreisen wurden jetzt aufgefordert, keine Corona-Patienten mehr nach Bielefeld zu schicken. Die Lage ist "besorgniserregend".

Die Zahl der Coronapatienten in den Krankenhäusern in Bielefeld und in der Umgebung liegen auf einem Allzeithoch. Angespannt ist entsprechend das Pflegepersonal, das auch bei leichteren Krankheitsverläufen sämtliche Hygienemaßnahmen einhalten muss. - Verwendung weltweit
Corona-Krise

Steigende Inzidenzen: Dringender Masken-Appell an alle Bielefelder

Die einen freuen sich auf Sonntag, den "Freedom Day", und die Corona-Lockerungen. Andere finden das schwer erträglich.

Die Corona-Pandemie zerrt extrem an den Kräften des medizinischen Personals. (Symbolbild) - Mühlenkreiskliniken/Kai Senf
Kliniken zurück im Krisenmodus

Masse der Coronainfektionen verschärft Lage in Bielefelder Krankenhäusern

Im Franziskus-Hospital sorgen die galoppierenden Infektionszahlen wieder für Einschränkungen. Es kommt zu Bettenschließungen, weil Mitarbeiter erkranken.

Ein Virus, viele Regeln, noch mehr Wissen - nw.de hat die wichtigsten Fakten für die Bielefelder zusammengestellt. - pixabay creative commons/cpa
Omikron-Welle

Bielefelds Corona-ABC: Das muss jetzt jeder wissen

Von den neuen SMS des Gesundheitsamts bis zur möglichen Befreiung von Quarantänepflichten: Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen derzeit von A bis Z.

Die neue Omikron-Variante hat sich rasant ausgebreitet. - Pixabay
Rasante Entwicklung

Omikron-Welle außer Kontrolle - Bielefelder Krisenstab appelliert an Bürger

Laut Krisenstab dominiert Omikron das Infektionsgeschehen jetzt komplett. Die Lage sei "bedenklich". Die Welle hat sich verselbstständigt.

Krisenstabs-Chef Ingo Nürnberger erklärt, was auf die Bielefelder in den kommenden Wochen mutmaßlich noch zukommt. - Foto: Andreas Zobe/NW (Archiv)
Zum Nachlesen

Live-Pressekonferenz: Bielefeld steuert auf Corona-Inzidenz 1.000 zu

Omikron-Welle schlägt voll durch, Inzidenz nähert sich sich der Zahl 1.000, Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern verdoppelt.

Die Quarantänezeit wurde auf zehn Tage verkürzt. Wer sich nicht daran hält, muss tief in die Taschen greifen. - picture alliance / SULUPRESS.DE
Bielefeld

Quarantäne-Kontrollen überfordern das Gesundheitsamt

Omikron breitet sich rasch aus und zwingt über 3.000 Infizierte und Kontaktpersonen in die häusliche Quarantäne. Verstoße werden geahndet und das wird teuer.

Die Zahl der positiven Tests hat in den vergangenen Tagen rasant zugenommen. - Pixabay
Bielefeld

545 Corona-Neuinfektionen: Bielefelds Inzidenz steigt jetzt enorm

Innerhalb von zwei Tagen geht es beim Pandemie-Warnwert auf über 500 nach oben - einen so großen Sprung gab es noch nie. Die Testzentren reagieren jetzt.

Die Omikron-Variante sorgt derzeit für rasant steigende Infektionszahlen. Trotzdem sank am 19. Januar die Bielefelder Sieben-Tage-Inzidenz. - Pixabay
Bielefeld

Paradox: Trotz gesunkenem RKI-Wert steigt die "Bereinigte Inzidenz" über 500

Überall steigen die Infektionszahlen, nur in Bielefeld machte die Inzidenz heute einen Sprung nach unten. Dafür stieg ein anderer Wert auf ein Allzeit-Hoch.

Das aktuelle Infektionsgeschehen lässt die Inzidenz in bislang ungekannte Höhen schnellen. - Pixabay
Corona-Krise

Rekord-Inzidenz in Bielefeld - wie schlimm ist die Lage wirklich?

Vor genau einem Jahr schossen die Infektionswerte genau so wie jetzt in die Höhe. Trotzdem ist die derzeitige Welle keine Neuauflage der Welle vom Januar 2021.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger moniert, dass die Software umständlich ist. - NW-Archiv
Corona-Krise

Bielefelder Gesundheitsamt reagiert auf Meldestau bei Corona-Fällen

Bielefelds Inzidenzwert ist nach wie vor verzerrt - jetzt wird das Personal aufgestockt. Das größte Problem derzeit liegt aber offenbar woanders.

Krisenstableiter Ingo Nürnberger erklärt, wie die Infektionslage tatsächlich aussieht. - Sarah Jonek Fotografie
Inzidenz auf Talfahrt

Gesundheitsamt verursacht verzerrte Inzidenzen - und das ganz bewusst

Der Krisenstab erklärt, warum er eine Entscheidung getroffen hat, die die Aussage der Corona-Inzidenz verwässert.

Die meisten Bielefelder arrangieren sich friedlich mit den zum Teil harten Einschränkungen. Doch eine "Corona-Demo" im Dezember eskaliert. - Charlotte Mahncke
Jahresrückblick

Lockdowns, Impfchaos, Ausgangssperre: So krass war das Corona-Jahr 2021

Drei heftige Infektionswellen erschüttern Bielefeld. Kaum wird gelockert, steigen die Infektionszahlen erneut. Hart trifft es die Jüngsten. Eine Demo eskaliert.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger kann nicht garantieren, dass der gravierende Melderückstand ein Einzelfall bleibt - gerade bei einer so hochansteckenden Variante wie Omikron. - Sarah Jonek Fotografie
Omikron-Zahlen steigen deutlich

Mitten in der heftigsten Corona-Welle: Statistik in Bielefeld versagt

Im Nachhinein wird deutlich, wie weit Zahlen und Realität in Bielefeld auseinanderklafften. Unterdessen steigt die Zahl der Omikron-Fälle in der Stadt deutlich.

Auch im BIelefelder Einzelhandel gilt bald flächendeckend die 2G-Regel - mit einer Ausnahme. - Pixabay Creative Commons
Hohe Infektionszahlen

Inzidenz über 400: Neue Corona-Regeln schränken das Leben drastisch ein

Die Zahlen des Gesundheitsamt bilden nicht mehr das aktuelle Infektionsgeschehen ab. Die Bundeswehr soll in Bielefeld unterstützen. Schärfere Regeln greifen.

Ab dem heutige Donnerstag gilt in der Schule auch wieder am Platz Maskenpflicht. Die war - für viele unverständlich - vor einigen Wochen abgeschafft worden. - Matthias Balk
Corona an Schulen

Erschreckend: Inzidenz steigt unter Bielefelder Jugendlichen auf über 1.000

Die Werte bei Schülern sind extrem hoch - vor allem in der Altersklasse zwischen 5 und 14 Jahren. Wie ist das einzuordnen?

Am Black Friday 2020 musste das Ordnungsamt verstärkte Präsenz in der City zeigen. - Barbara Franke
Rabatt-Tag

Trotz steigender Inzidenzen: Black Friday und Late-Night-Shopping finden statt

Letztes Jahr war die Rabatt-Aktion soweit eskaliert, dass sich Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger eingeschaltet hat.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. - Archivfoto: jonek.fotografie.de
Corona-Lage verschärft

Pressekonferenz der Stadt: Impfzentrum öffnet wieder

Die Infektionszahlen steigen. Welche Folgen hat das? Die Stadt informierte in einer Pressekonferenz. nw.de war live dabei.

In den vergangenen sieben Tagen fiel bei 841 Bielefeldern der Corona-Test positiv aus. - Pixabay
Corona

841 Infektionen in einer Woche: Bielefelder Inzidenz erreicht Allzeit-Hoch

Die vierte Welle hat auch Ostwestfalen-Lippe überrollt. Doch nicht alle Corona-Statistiken weisen derzeit Höchstwerte auf.

Das Interesse an Drittimpfungen zum Schutz gegen das Coronavirus ist groß. - picture alliance
Bielefeld

Bethels Corona-Chefarzt fordert Lockdown für Ungeimpfte

In einem "Ja, aber"-Interview bezieht Bethels oberster Corona-Experte Stellung - und spricht sich für das Modell Österreich und 2G+ aus.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG