Bauen und Wohnen in Gütersloh

Welche Grundstücke und Häuser im Kreis Gütersloh stehen aktuell zum Verkauf? Welche Kommunen steigen in den Wohnungsbau ein? Wie viel Geld wird in die nächstgelegene Grundschule oder Kita investiert? Wie sicher sind die Haltestellen in der eigenen Wohngegend? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Bauen und Wohnen finden Sie in unserem Special Bauen und Wohnen im Kreis Gütersloh.

Der Bodenrichtwert ist ein aus Grundstückskaufpreisen abgeleiteter durchschnittlicher Lagewert, bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche mit definiertem Grundstückszustand. - picture alliance / SvenSimon
Gütersloh

Hier ist Wohnen in Gütersloh am teuersten - und hier besonders günstig

Liegt seit einigen Jahren brach: Unter anderem hatten auf diesem Grundstück die Firmen Thorlümke & Schöpp sowie Brinktrine & Fuchs ihre Betriebsstätten. - Ludger Osterkamp
Gütersloh

64 Wohnungen in Gütersloh gehen im Sommer in den Verkauf

An der Neuenkirchener Straße errichtet die Rietberger Krähenhorst GmbH einen Komplex mit 64 Wohnungen. Ab Sommer gehen sie in den Verkauf.

Dornbergs Bezirksbürgermeister Paul John (Grüne). - Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Vier große Baugebiete: Dornberg wird großstädtischer

Dornbergs Bezirksbürgermeister sucht den Schulterschluss mit den Nachbargemeinden Steinhagen und Werther, setzt auf neue Bus- und Bahnverbindungen und Kultur.

Eine Ansicht, die der Wertkreis im Frühjahr 2021 vorgelegt hatte. Sie zeigt einen dreigeschossigen Gebäuderiegel. - Wertkreis
Gütersloh

Ein geplanter neuer Wohnkomplex darf in Gütersloh gebaut werden

Die Stadtverwaltung und mehrere Fachgutachter legen dem Großprojekt keine Steine in den Weg. Insgesamt 57 Wohnungen und ein Mehrzweckbau sollen entstehen.

Die Stadt will die Planung des Großprojekts mit den beiden Architekturbüros fortsetzen und nicht an einen Totalunternehmer vergeben. - Stadt
Verl

Gesamtschul-Erweiterung und neues Hallenbad: „Es wird jeden Tag teurer“

Sicher ist jetzt, dass die Schule eine Fassade aus einem Mix von Klinker und Sichtbeton erhält. Die Fassadengestaltung des Hallenbades ist weiter offen.

Das Gebäudeensemble auf der Baustelle im IBV ist schnell in die Höhe gewachsen. Seit Jahresbeginn geht es an den Kranbahnen und Stahlfachwerkträgern für das Hallenschiff weiter. - crayen bergedieck klasing architekten BDA | PartmbB
Kreis Gütersloh

So plant dieses Unternehmen aus dem Kreis seinen Mega-Neubau an der A33

Westfalia hat es eilig, das Bauprojekt zu vollenden. Damit es nicht von Materialknappheit ausgebremst wird, ist detaillierte Vorplanung entscheidend.

Auf diesem Acker sollen 125 bis 130 neue Wohnungen entstehen. - Jens Dünhölter
Gütersloh

Eines der größten Baugebiete in Gütersloh: Mehr als 100 Wohnungen geplant

Die Stadt Gütersloh legt Detailpläne für das freie Feld in Kattenstroth vor. Demnach sollen hier bis zu 130 neue Wohnungen entstehen.

Für Argwohn und Diskussionsstoff haben die neuen Wohnquader in der Siedlung Dr.-Brinkmann-Straße/Mangelsdorfstraße gesorgt. Es dürften weitere hinzukommen. - Andreas Frücht
Gütersloh

Streit um "Wohnklötze" in Gütersloh: neuer Wohnraum am wichtigsten

Die neue Bebauung in alten Siedlungen hat zu einer regen Debatte geführt. Die einen wollen ein harmonisches Gesamtbild, andere die Vorzüge moderner Bauweise.

Die Stadt Bielefeld hält Anteile an etlichen Gesellschaften - das ist Gesprächsstoff, und es führt zu regelmäßigen Anfragen der FDP. - NW-Archiv
Wirtschaft

Verblüffend: So fließt Geld aus Gütersloh in Bauprojekte der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld ist an Dutzenden Unternehmen beteiligt - das bringt manchmal viel Gewinn, aber auch viel Kritik. Was passiert da hinter den Kulissen genau?

Der Stadtrat entscheidet heute über die Höhe der Grundsteuer B. Betroffen davon sind Immobilieneigentümer und Mieter. - picture alliance/dpa
Gütersloh

Gütersloh bei Grundsteuer am günstigsten - bis jetzt

Laut einem Ranking liegt die Stadt auf dem Spitzenplatz. Ob das so bleibt, entscheidet nun der Rat. Die BfGT beantragt eine geringere Anhebung als geplant.

Die Politik möchte, dass das ehemalige Eltromat-Gelände weiterentwickelt wird. - Brinkmann
Leopoldshöhe

Nienhagen wird wirtschaftlich entwickelt

Die Mitglieder des Hochbau- und Planungsausschusses sehen Möglichkeiten einer Weiterentwicklung für den Ortsteil.

Durch einen Verbindungsgang, der am rechten Trakt anschließt, soll der neue Baukörper an den Baubestand der Löwenzahnschule anschließen. Geplant ist ein zweistöckiges Gebäude mit Kellerräumen. Die Kosten werden auf 5,5 Millionen Euro taxiert. - Robert Becker
Harsewinkel

Harsewinkel will 13 Millionen Euro in Grundschulen investieren

Die Kardinal-von-Galen-Schule und die Löwenzahnschule leiden unter einem akuten Raumbedarf. Die Baukosten sind laut ersten Schätzungen der Architekten immens.

Im Baugebiet “In den Emswiesen” verkauft die Stadt Grundstücke für Ein-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser. - Birgit Vredenburg
Rietberg

Haus und Grundstücke in Rietberg zu verkaufen - was Interessenten wissen müssen

Die Stadt Rietberg vermarktet ein Zweifamilienhaus für mindestens 155.000 Euro sowie neun Baugrundstücke im Baugebiet „In den Emswiesen“ . Am 31. Januar endet die Bewerbungsfrist.

Das Jahr 2021 in Gütersloh - ein Rückblick. - Andreas Frücht
Gütersloh

Das Jahr 2021 in Gütersloh

Zwischen Lockdown, Impfkampagne und Coronaschutzmaßnahmen bewegt sich eine Menge in Gütersloh. Die Stadt entwickelt sich mit großen Bauprojekten.

Das Gebäude, in dem sich der Sürenheider Elli-Markt befindet, gehört der Stadt Verl. Neben einer Arztpraxis vermietet die Kommune hier auch Wohnungen. - Roland Thöring
Verl

Verl soll in Wohnungsbau einsteigen - aber die meisten sind dagegen

Die SPD-Fraktion hatte gefordert, dass die kommunale Verler Immobilien- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft preiswerten Wohnraum in Mehrfamilienhäusern entwickeln soll. Doch daraus wird so nichts.

Neue Chancen für Häuslebauer: In SHS werden weitere Baugebiete entwickelt. - picture alliance / Zoonar
Schloß Holte-Stukenbrock

Was das neue Jahr für Schloß Holte-Stukenbrock bringen wird

Ob preiswerter Wohnraum oder Baukosten: In der Politik wird gegenwärtig über den Haushaltsplan für 2022 diskutiert, also darüber, wie sich die Stadt entwickeln soll.

Um Fußgängern und Radfahrern die Querung der stark befahrenen Paderborner Straße hinter Kaunitz zu erleichtern, soll nahe der beiden Bushaltestellen eine Verkehrsinsel gebaut werden. Dafür muss die Stadt aber die Zustimmung des Landesbetriebs Straßen NRW erreichen. - Roland Thöring
Verl

Verkehrsinsel soll Haltestellen in Verl sicherer machen

Fußgängerüberweg und Ampel scheiden aus. Helfen könnte auch, den Ortseingang Kaunitz in Richtung Verl vorzuziehen. Das Land muss aber erst noch zustimmen.

Die Gemeindeverwaltung schlägt vor, an Stelle des Hofs Detert einen Neubau zu errichten. - Frank Jasper

Abriss droht: Dieser alte Bauernhof im Kreis Gütersloh hat keine Zukunft

Im nächsten Bauausschuss wird die Politik sehr wahrscheinlich dem Abriss des Gebäudeensembles in Steinhagen mitten im künftigen Gewerbegebiet zustimmen. An der Stelle soll Neues entstehen.

Rheda-Wiedenbrück, Baugebiet "Am großen Moor": Das Gelände des künftigen Baugebiets im heutigen Zustand. - Rainer Stephan
Rheda-Wiedenbrück

Angst vor neuem Ghetto im Kreis Gütersloh: Droht ein sozialer Brennpunkt?

Dass Baugebiet „Am großen Moor“ in Rheda ist für den Wohnungsbau interessant - allerdings wehren sich die Anwohner gegen die angedachte viergeschossige Riegelbebauung.

Aufs Dach des Rathauses II gestiegen sind Experte Michael Räckers und der neue Leiter des Fachbereichs Technisches Gebäudemanagement, Günter Dilgert. Sie erläutern den Aufbau der neuen Photovoltaik-Anlage. - Jens Dünhölter
Gütersloh

Solarpflicht für Neubauten: Was jetzt für die Gütersloher Baugebiete gilt

Als eine der ersten Kommunen in NRW hat Gütersloh eine solche Regelung beschlossen. Nur wann und wo greift die Photovoltaik-Pflicht für Neubauten?

So könnte es in einem Tiny-House aussehen. - Lena Kley
Bielefeld

Stadt Bielefeld will Tiny-House-Siedlungen möglich machen

Die Stadt hat zehn Flächen untersucht, die für Tiny-House-Siedlungen oder mehrere Einzelhäuser in Frage kommen könnten.

Marion Heinrich (v.l.), Tina Troll und Svenja Milchers sammeln auf dem Wochenmarkt in Rheda Unterschriften gegen die Pläne der Verwaltung - auch am Samstag wieder. - Marion Pokorra-Brockschmidt
Rheda-Wiedenbrück

Angst vor Ghetto: Können 1.000 Unterschriften neues Wohngebiet stoppen?

Die Bürgerinitiative "Unsere Meinung zählt" hat über 1.000 Unterschriften von Rheda-Wiedenbrückern gesammelt, um Druck auf das Rathaus zu machen.

Östlich des Martinsweges bekommt der Besebach ein viel breiteres Gebiet zugewiesen, in dem er sich sein Bett suchen darf. Bis Ende Oktober sollen die Arbeiten dort beendet sein. - Andreas Sundermeier
Spenge

Hochwasserschutz: Mehr Platz für Besebach und Natur

Gewässerrenaturierung östlich und westlich des Spenger Martinsweges hat begonnen. Ende Oktober darf das Gewässer sich sein Bett suchen.

Der neue Mietspiegel ist veröffentlicht worden. - Symbolfoto: Pixabay
Bünde

Wohnungsmarkt: Preise bei Single-Wohnungen am stärksten gestiegen

Der neue Mietspiegel für Bünde ist da. Woran das liegt, dass die Nachfrage nach kleinen Wohnungen besonders groß ist.

300 Wohnungen auf sechs Etagen und ein Café im Erdgeschoss sieht der bisherige Entwurf für die Neuentwicklung des Marten-Areals vor. - GJL Architekten
Gütersloh

Pläne für Marten-Gelände: Bürgermeister Morkes "ist zuversichtlich"

Auch Güterslohs Bürgermeister Norbert Morkes nahm an einem Gesprächstermin beider Seiten teil. Schon bald soll ein weiterer folgen. Wie geht es mit dem Marten-Gelände weiter?

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG