0
Das Meiste ist getan: Als Elfter überquert Thomas Koep (vorne) das Timmelsjoch – zufrieden und erleichtert zugleich. - © Sportograf
Das Meiste ist getan: Als Elfter überquert Thomas Koep (vorne) das Timmelsjoch – zufrieden und erleichtert zugleich. | © Sportograf

Radsport Ötztaler Radmarathon: Ex-Profi-Verstärkung für OWL

Neu-Wiedenbrücker Thomas Koep kommt beim Ötztaler Radmarathon direkt vor Jörg Ludewig als Achter ins Ziel

Torsten Ziegler
08.09.2017 | Stand 07.09.2017, 21:00 Uhr

Bielefeld/Sölden. Die Frage nach dem besten Ostwestfalen beim Ötztaler Radmarathon war in den letzten Jahren leicht zu beantworten. Es war immer Jörg Ludewig. 2016 und 2013 fuhr der Versmolder sogar auf Platz zwei. 2017 aber reichte dem Ex-Profi ein neunter Rang nicht, um die Sonderstellung zu bestätigen. Diesmal landete ein Fahrer aus Rheda-Wiedenbrück direkt vor ihm. Seine Name: Thomas Koep.

realisiert durch evolver group