NW News

Jetzt installieren

0
Gerry Weber Open

Tim Bendzko verzaubert die Frauen

Von Andrea Hüttenhölscher
12.06.2014 | Stand 12.06.2014, 18:58 Uhr
Tim Bendzko

verzaubert die Frauen - © Halle
Tim Bendzko
verzaubert die Frauen | © Halle

Halle. Gekicher, Getuschel, Gekreische – es ist Ladies’ Day bei den Gerry Weber Open. Für den letzten Punkt sorgte natürlich Tim Bendzko. Er begeisterte das weibliche Publikum mit seinen Hits wie "Nur noch kurz die Welt retten", "Unter die Haut" und "Am seidenen Faden".

Der Sänger selbst wunderte sich, dass er für den Ladies’ Day gebucht wurde, "ich bin doch gar kein Frauenschwarm". Ja gut, Frauen vielleicht nicht, aber Mädchen sicher. Zumindest verriet das der Blick in die ersten Reihen vor der Bühne. Aber auch von den älteren Damen waren Sätze wie, "was für ein schnuckeliger Typ zu hören." Gut, wer kann es den Besucherinnen verdenken, bei den hübschen blauen Augen.

Information
Alle Berichte über die Gerry Weber Open 2014

Bei allem Erfolg ist der Echo-Gewinner doch bescheiden geblieben. Die Bühne sei alles andere als klein, nur die Zeit sei für seinen Geschmack zu knapp. "Da kann ich ja nur eine Auswahl spielen", sagte der 29-Jährige vor dem Auftritt bei einem Pressegespräch. Und beim offiziellen Fototermin zückte er gleich sein Handy, um die Szene aus seiner Sicht zu fotografieren. Einfach sympathisch!

Tim Bendzko und seine Band begeisterten die weiblichen und auch die männlichen Besucher. Die waren in Scharen vor die Bühne der NRW-Lokalradios geströmt. Auf Plakaten waren Sprüche wie "Wir lieben Dich, Tim Bendzko" zu lesen. - © FOTO: SARAH JONEK
Tim Bendzko und seine Band begeisterten die weiblichen und auch die männlichen Besucher. Die waren in Scharen vor die Bühne der NRW-Lokalradios geströmt. Auf Plakaten waren Sprüche wie "Wir lieben Dich, Tim Bendzko" zu lesen. | © FOTO: SARAH JONEK

Dem Bendzko-Konzert fieberte nachmittags schon Lisa Rohde aus Bergkamen entgegen. "Über die tollen Spiele, die Shopping-Angebote und die schönen Geschenke am Ladies’ Day", freute sich Ulrike Pickert-Danzi aus Verl. Mit ihrer ganzen ehemaligen Tennis-Mannschaft reisten Rosi, Loremarie, Helga, Annemarie und Ingrid aus Velbert an, die Damen ließen sich genüsslich ein Eis schmecken. Mehr als 100 Besucherinnen und auch Besucher zeigten ihr Können beim Limbo-Dance-Wettbewerb. Das Los entschied, dass Hannah Beisner aus Bielefeld den Hauptpreis, einen Melitta-Kaffee-Vollatuomaten, mitnehmen durfte.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken