NW News

Jetzt installieren

0
Hans Wirth (l.). - © FOTO: SCHULTE
Hans Wirth (l.). | © FOTO: SCHULTE

Der Marathon-Mann

Hans Wirth ist mit 91 Jahren der Dienstälteste im riesigen Helfer-Team

06.04.2010 | Stand 06.04.2010, 07:53 Uhr

Paderborn (WS). Auf rund 400 Helfer beziffert Wolfgang Krenz als Präsident des gastgebenden SC Grün-Weiß die Anzahl der guten Geister am Rande der Osterlauf- Strecke. Ein buntes Potpourri nahezu aller Altersklassen. Dienstältester Vertreter im Reigen der fleißigen Hände ist Hans Wirth. Auch am Karsamstag 2010 steht er wieder seinen Mann. Am Ende der Auslaufzone lagern schließlich tausende von Teilnehmer-Medaillen, die es zu verteilen gilt.

Seit 32 Jahren ist der Senior Abteilungschef der Rasenkraftsportler im SC GW, mittlerweile ist er stolze 91 Jahre alt. Als Urgestein des Vereins ist Wirth gleichzeitig einer der Mitbegründer dieser ältesten Straßenlauf-Veranstaltung Deutschlands. "Damals hieß das ja nach noch Rund um Paderborn", erinnert Wirth an die Historie und freut sich über "die unglaubliche Entwicklung, die unser Lauf bis zum heutige Tage genommen hat". Als Mann der ersten Stunde weiß der unverzichtbare Oldie natürlich so manche alte Geschichte zu erzählen. Beispielsweise die mit dem "Österreicher Adolf Gruber, der hier öfter erfolgreich teilgenommen hat". Und einmal habe genau der Dank eines spendefreudigen Sponsors einen schon recht betagten VW-Käfer als Preisgeld abgestaubt. Oder die Frauensiegerin, die im Jahre X "ein Kaffeegeschirr aus dem Hause Klingenthal als Siegertrophäe mit nach Hause nehmen durfte".

Information
Alle Ergebnisse hier

Noch ist die endlos anmutende Erfolgsstory des Hans Wirth als Osterlauf-Helfer längst nicht zu Ende. Ginge es nach ihm, "dann stehe ich auch mit 100 Jahren noch hier." Diesen Wiedersehenswunsch für den Karsamstag 2019 habe übrigens auch Bürgermeister Heinz Paus anlässlich "meines 90. Geburtags" schon geäußert. An ihm solle es nicht scheitern, soll Wirth scherzhaft geantwortet haben, nur wisse er nicht so ganz genau, "ob Sie zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch Bürgermeister sind, Herr Paus".

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken