NW News

Jetzt installieren

0

Die Rekordhatz geht weiter

58. OSTERLAUF: In Paderborn werden 7.000 Teilnehmer erwartet

VON JOCHEM SCHULZE
09.04.2004 | Stand 08.04.2004, 22:21 Uhr

Paderborn. Die Serie wird langsam beängstigend. Seit dem Jahr 1996 verzeichnet der Osterlauf ständig wachsende Teilnehmerzahlen. In diesem Jahr geht die Rekordhatz weiter. Race-Director Horst Wiczynski erwartet morgen bis zu 7.000 Starter.

Waren im Vorjahr noch 6.478 Aktive gezählt worden, so deutet das aktuelle Melderesultat auf eine erneute Steigerung hin. Am Montag waren für die insgesamt sechs Wettbewerbe bereits 6.029 Osterläufer registriert; bei "normalen" Witterungsbedingungen wird mit 800 bis 1.000 Nachmeldern gerechnet.

Die Quantität stimmt also bei der 58. Auflage des ältesten Straßenlaufs der Republik, den die Veranstalter vom SC Grün-Weiß 1920 Paderborn und vom Sportamt der Stadt inzwischen selbstbewusst als "Deutschlands Citylauf Nummer 1" bewerben. Und auch die Qualität lässt kaum Wünsche offen. Tendai Chimusasa, Streckenrekordhalter über den Halbmarathon (1:02:03 Stunden) aus Simbabwe wird mit dem 10-KM-Besten Carsten Eich (27:47 Minuten) die 10.000-Meter-Distanz angehen. Beide testen auch ihre Form für den Hamburg-Marathon des 18. April.

Mit frischem Ruhm geht Daniel Kirui an den Start. Der Kenianer absolvierte am Sonntag den Berliner Halbmarathon unter mehr als 16.000 Teilnehmern in guten 1:02:35 Stunden als Vierter und ist morgen mit einem knappen Dutzend ehrgeiziger Landsleute am Start. Auch der Hermannslaufsieger des Vorjahres, Philipp Brouwer, stellt sich im Trikot seines neuen Klubs LC Paderborn der Herausforderung.
"Schwarzafrika wird vorn liegen", wagt Horst Wiczynski einen Einlauftipp und stellt für die Halbmarathondistanz sogar einen neuen Streckenrekord in Aussicht. "Über diese Strecke sind die Herren- und Damenfelder ausgeglichen und gut besetzt", sagt "Mr. Osterlauf", der die Vorjahressiegerin im Halbmarathon, die Tschechin Petra Kaminkova, ebenfalls wieder an die Pader gelockt hat und auf den noch jungen Braunschweiger Oliver Dietz setzt.

Während die Veranstalter in diesem Jahr mehr als drei Viertel der Anmeldungen "online" entgegen nahmen und dieser Service inzwischen "abgeschaltet" worden ist, sind Nachmeldungen weiterhin möglich. Erstmals sind die Schalter in der Vierfachhalle am Sportzentrum Maspernplatz auch am heutigen Karfreitag (von zehn bis 13 Uhr sowie von 17 bis 20 Uhr) geöffnet. Am Veranstaltungstag können Kurzentschlossene noch ab 9.30 Uhr "nachlösen" .
Die Startzeiten am Sportzentrum Maspernplatz: 12 Uhr (Bambini-Lauf der Kindergartenkinder), 12.05 Uhr (Fit- and-Fun-Lauf über 5 Kilometer), 12.45 (10 Kilometer Inline-Skating), 13.30 Uhr (10 Kilometer), 14.40 Uhr (Bambinilauf Schulkinder), 15 Uhr (Halbmarathon).

Die Laufergebnisse werden bereits am Karsamstag ab 19 Uhr hier im Internet unter www.nw-news.de/nw/sport/osterlauf_2004/ vorgehalten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken