0
Alle Ergebnisse und viele Fotos online

Rekord: Sansar gewinnt Hermannslauf zum achten Mal

Pfenningschmidt gewinnt bei den Frauen

27.04.2014 | Stand 28.04.2014, 13:38 Uhr
Rekord: Sansar gewinnt Hermannslauf zum achten Mal - © Hermannslauf
Rekord: Sansar gewinnt Hermannslauf zum achten Mal | © Hermannslauf

Bielefeld (-sg-/red). Elias Sansar hat am Sonntag Hermannslauf-Geschichte geschrieben. Der 34-Jährige von der LG Lage-Detmold gewann den großen Volkslauf vom Detmolder Hermannsdenkmal bis zur Bielefelder Sparrenburg zum insgesamt achten Mal. Das hatte vor ihm noch niemand geschafft. Er benötigte für den Rekordsieg 1:50:10 Stunden. Bei den Frauen gewann Silke Pfenningschmidt von der SV Brackwede. Sie holte nach 2011 und 2012 ihren dritten Hermannslauf-Titel. Pfenningschmidt hatte 2:08:49 Stunden gebraucht.

Sansar siegte bei durchwachsenem ostwestfälischem April-Wetter. Nach dem Zieleinlauf sagte er, dass er sich an den Lämershagener Treppen, seiner "Lieblingsstelle auf der Strecke", von den Verfolgern abgesetzt habe. Auch im Vorjahr hatte er den Lauf an dieser Stelle entschieden.

Information
Wir haben viele tausend Fotos vom Hermannslauf online. Hier die direkten Links zu unseren Fotostrecken:

Vor dem Start
Der Start
Oerlinghausen
Lämershagen
Im Ziel
Mini-Hermann

Schon bei der Zwischenzeit in Oerlinghausen hatte der gebürtige Kurde mit 1:07:05 Stunden knapp vorn gelegen. Allerdings war ihm der 25-jährige Lukas Naegele, der Sieger des Freiburg-Marathons vor drei Wochen, ganz dicht auf den Fersen. Dritter war der 32-jährige Ralf Ruthe vom TuS Eintracht Bielefeld. Nach 25 Kilometern hatte Sansar etwa 70 Meter Vorsprung vor seinen beiden Verfolgern und verteidigte diesen bis ins Ziel. Zweiter wurde Florian Reichert aus Göttingen, Naegele wurde Dritter.

Elias Sansar ist der König des Hermannslaufs. - © FOTO: PATRICK MENZEL
Elias Sansar ist der König des Hermannslaufs. | © FOTO: PATRICK MENZEL

Der Titelverteidiger hatte erst am Samstag entschieden, dass er den Hermann laufen wird, da er in der kommenden Woche beim Kassel-Marathon (Vorjahr Platz 10 und bester Deutscher) antreten will. So ging Sansar nicht mit der gewohnten Nummer eins an den Start, sondern mit einer Tauschnummer aus dem Dreitausenderbereich.

Am traditionsreichen Hermannslauf, dem größten Breitensportereignis in Ostwestfalen-Lippe, nahmen insgesamt 7.000 Läuferinnen und Läufer teil.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken