0

Hermannsläufer in Detmold gestartet

Um 11 Uhr ging es los / Wanderer bereits früher unterwegs

27.04.2014 | Stand 27.04.2014, 11:18 Uhr
Hermannsläufer sind unterwegs - © Hermannslauf
Hermannsläufer sind unterwegs | © Hermannslauf

Bielefeld (-sg-). Bus an Bus reihte sich am Sonntagmorgen in Bielefeld vor dem Gymnasium am Waldhof bis hin zur Artur-Ladebeck-Straße. Ab 7 Uhr konnten die Teilnehmer des Hermannslaufes die Transportmöglichkeit zum Start am Hermannsdenkmal im 32 Kilometer entfernten Detmold nutzen. Um 11 Uhr fiel der Startschuss.

Bereits kurz nach sechs Uhr warteten die ersten Wanderer auf die Busse, berichtet Rudi Ostermann, der zusammen mit Christian Dopheide das Organisationsteam des Hermannslaufes leitet. Über 7.000 Teilnehmer haben für das größte Breitensportereignis in Ostwestfalen-Lippe gemeldet. Favorit ist Elias Sansar, er hat den Hermannslauf bereits sieben Mal gewonnen.

Im Gymnasium am Waldhof wurden die Sportler bestens von einigen der insgesamt 500 Helfer betreut. Zehn Läufer hatten sogar das Angebot des TSVE Bielefeld angenommen, in der Turnhalle der Schule zu übernachten. Mit frischem Kaffee und belegten Brötchen wurden sie geweckt.

Die Hermannsläufer machen sich bereit für den Start. - © FOTO: STEFAN GEROLD
Die Hermannsläufer machen sich bereit für den Start. | © FOTO: STEFAN GEROLD

Die Startnummernausgabe am Samstag lief ebenfalls reibungslos. Da etwa 420 Läufer schon im Vorfeld die Startplatz-Börse auf nw-news.de im Internet genutzt hatten, gab es auch weniger Andrang bei den Ummeldungen.

13 bis 15 Grad Celsius sind für heute angesagt, eigentlich optimale Bedingungen für die Läufer. Allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit für Regen zwischen 70 und 90 Prozent.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken