0
Fit für mehr als 20 Kilometer: Die Lauf-geht’s-Teilnehmer zeigten beim Halbmarathon in Gütersloh, was sie im vergangenen halben Jahr von ihren Trainern gelernt haben. Alle kamen ins Ziel. 
- © Sarah Jonek

Fit für mehr als 20 Kilometer: Die Lauf-geht’s-Teilnehmer zeigten beim Halbmarathon in Gütersloh, was sie im vergangenen halben Jahr von ihren Trainern gelernt haben. Alle kamen ins Ziel.

| © Sarah Jonek

Lauf geht's Mit der NW zum Halbmarathon

Sport- und Gesundheitsaktion der NW bringt fast 200 Menschen 
mit gezieltem Training innerhalb von sechs Monaten Fitness und Glücksgefühle.

05.11.2019 | Stand 05.11.2019, 08:57 Uhr |

Gütersloh. Mit müden Beinen zwar, aber noch glücklich über das erreichte saß Martin Flöttmann gestern in seinem Büro. Am Sonntag war er mit gut 190 weiteren Teilnehmern der Aktion „Lauf geht‘s" von der NW beim Gütersloher Halbmarathon am Start. Und das Frohmachende daran ist: Alle sind auch ins Ziel gelaufen.

„Absolut bemerkenswert", nennt Flöttmann das. „Wir sind stolz, dass so viele Läufer sich für das sechsmonatige Training belohnt haben. Es war fantastisch, so viele strahlende Gesichter beim Zieleinlauf zu sehen", bilanzierte Stefan Gärtner beim Halbmarathon-Abschluss die Aktion.

Fotostrecke
Links zum Thema
Lauf geht's: Gemeinsam in sechs Monaten zum Halbmarathon
Glücklich: Am Ziel angekommen umarmen sich die Läufer. 
- © Sarah Jonek

Glücklich: Am Ziel angekommen umarmen sich die Läufer.

| © Sarah Jonek

Der Gütersloher Flöttmann war im Mai bei Null angefangen. 15 Jahre lang hatte er nicht trainiert. Wie zahlreiche Lauf-geht‘s-Teilnehmer aus Gütersloh, Bielefeld und Bünde/Herford war er Anfänger. Jetzt schaffte er die Distanz in weniger als zweieinhalb Stunden – wobei ihm und den meisten die Zeit gar nicht wichtig war, sondern nur der Zieleinlauf.

"Die Trainer haben super mit uns gearbeitet"

Andere aus den Gruppen waren schon vor dem Trainingsstart im Frühjahr im Lauftraining und nutzten die Gelegenheit, unter Anleitung von Trainern besser zu werden.  Britta Niedeck und Christine Aperdannier ist das gelungen. Die beiden Joggerinnen haben vor der Aktion hin und wieder ein Läufchen gemacht, jetzt aber sind sie richtig fit und durchtrainiert. Auch sie schafften die etwas mehr als 21 Kilometer am Sonntag.

In ihrer Gruppe lief auch Gaby Hiltl, die den Erfolg vor allem den Trainern zuschreibt: „Sie haben es super gemacht. Das war ein tolles Konzept." Hiltl empfindet „große Freude". „Ich wollte unter drei Stunden bleiben, und das habe ich geschafft."

Die Trainer – Männer und Frauen – begleiteten ihre Laufgruppen beim Halbmarathon. „Das hat uns sehr geholfen", sagt Hiltl. Einer der Coaches war Uwe Mohn. Er leitete die Gruppe in Herford/Bünde an. Glücklich beobachtete er die Entwicklung der Einzelnen in den vergangenen Monaten. „Es war super, das zu sehen. Sie haben sich völlig verändert und sind richtige Läufer geworden", sagt er.

„Die meisten werden weiter laufen"

Dahin gekommen sind sie mit einem Trainingsplan und Ernährungstipps, die bei Lauf geht‘s für alle zur Verfügung standen. Das große Ziel Halbmarathon ist erreicht, zu Ende aber ist wohl für die meisten die neue sportliche Ausrichtung nicht.

Spaß am Laufen: Die gute Laune ist trotz der Anstrengung bei Trainern und Läufern nicht verschwunden. 
- © Sarah Jonek

Spaß am Laufen: Die gute Laune ist trotz der Anstrengung bei Trainern und Läufern nicht verschwunden.

| © Sarah Jonek

„Ich denke, die meisten werden weiter laufen", mutmaßt Martin Flöttmann aus Gütersloh. Der 58-jährige selbst jedenfalls wird nicht aufhören. Zu schön ist das Gefühl, fit zu sein und auch längere Strecken zu schaffen.

Ob es dann immer ein Halbmarathon sein wird, ist nicht so wichtig. „Es ist eine schöne Erfahrung", sagt er. Eine Erfahrung, die sich leicht immer wieder wiederholen lässt – vielleicht auch in der Lauf-geht‘s-Gruppe. „Wir haben auf jeden Fall noch ein Nachtreffen. Mal sehen, ob wir ab und zu auch weiter zusammen laufen."

Empfohlene Artikel

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group