0
Die Mannschaft von Flensburgs Trainer Maik Machulla kann sich über den Einzug ins Achtelfinale des DHB-Pokals freuen. - © Frank Molter/dpa
Die Mannschaft von Flensburgs Trainer Maik Machulla kann sich über den Einzug ins Achtelfinale des DHB-Pokals freuen. | © Frank Molter/dpa

DHB-Pokal Flensburg-Handewitt mit Sieg über Füchse Berlin

19.10.2022 | Stand 26.10.2022, 20:40 Uhr

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat den Liga-Rivalen Füchse Berlin aus dem DHB-Pokal geworfen. Im Spitzenspiel der zweiten Runde setzten sich die Schleswig-Holsteiner am Mittwochabend in heimischer Halle gegen den in der Bundesliga unbesiegten Tabellenzweiten mit 34:32 (16:14) durch und zogen ins Achtelfinale ein.

Für die Gastgeber war Emil Jakobsen mit zehn Toren bester Schützen. Bei den Berlinern traf Paul Drux (7) am häufigsten.

In der intensiv geführten Partie konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen. Eine Zwei-Tore-Führung war das Maximum. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel zogen die Hausherren jedoch auf fünf Tore davon, büßten den Vorsprung aber wieder ein. Die Flensburger mussten schon in der ersten Halbzeit auf ihren Spielgestalter Jim Gottfridsson verzichten, der mit einer Wadenverletzung ausschied.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken